Wegen Rempler gegen Streich: Abraham berichtet von Drohungen

dpa Frankfurt. Der Frankfurter Fußball-Profi David Abraham hat wegen seines Remplers gegen Freiburgs Trainer Christian Streich vor einem Jahr nach eigenen Angaben Drohnachrichten von Kindern bekommen. „Über die sozialen Netzwerke bekam ich selbst von Kindern böse Nachrichten und Kommentare. Zwölf-, Dreizehnjährige schrieben mir: „Ich bringe dich um!“. Da sehe ich auch die Eltern in der Pflicht, ein Auge auf ihre Kinder zu haben. So etwas darf nicht passieren“, sagte der 34 Jahre alte Argentinier in einem Interview des „Kicker“ (Montag).

David Abraham von Eintracht Frankfurt steht auf dem Platz. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

David Abraham von Eintracht Frankfurt steht auf dem Platz. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Abraham war für die Aktion im Spiel gegen den SC Freiburg bis Jahresende gesperrt worden. „Direkt nach dem Spiel war das vergangen und abgeschlossen. Das war eine schlechte Aktion, die aber ohne Absicht geschah. Nach den Gesprächen im Kabinengang mit Christian Streich und Vincenzo Grifo war das erledigt“, sagte er.

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2020, 05:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!