Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht feiert Jubiläum

dpa/lsw Breitnau. Weihnachtsmarkt unter historischer Eisenbahnbrücke: Der besondere Markt in der Ravennaschlucht feiert in diesem Jahr die zehnte Ausgabe. Dutzende Holzhütten stehen unter den wuchtigen Pfeilern der 40 Meter hohen Ravennabrücke, einer Eisenbahnbrücke aus dem 19. Jahrhundert. Dort werden Einrichtungsgegenstände, Schmuck, Weihnachtsdekoration aber auch winterliche Speisen und Getränke wie Crêpes, Stockbrot und Feuerzangenbowle angeboten.

Besucher gehen über den Weihnachtsmarkt unter dem Aquädukt in der Ravennaschlucht. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Besucher gehen über den Weihnachtsmarkt unter dem Aquädukt in der Ravennaschlucht. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Im angrenzenden Wald in Breitnau (Breisgau-Hochschwarzwald) gibt es einen beleuchteten Krippenpfad, gesäumt von fast lebensgroßen Holzkrippenfiguren, die die Weihnachtsgeschichte szenisch nacherzählen. Dort steht auch ein Tannenbaum, der zur Feier des Jubiläums mit 18 000 Lämpchen geschmückt wurde; die Lichterkette ist nach Angaben des Veranstalters drei Kilometer lang.

Kinder können im Weihnachtspostamt Kärtchen mit Wünschen einwerfen oder diese persönlich beim Weihnachtsmann abgeben. Im ehemaligen Zollhäuschen bieten die Veranstalter außerdem Kinderbetreuung am Kachelofen an. Höhepunkt am vierten Adventswochenende ist nach Angaben der Veranstalter der Auftritt des Pianisten Antonio Macan, der an seinem weißen Flügel spielen wird.

Der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht findet seit 2010 jedes Jahr an den vier Adventswochenenden statt. Jedes Jahr kommen zwischen 40 000 und 50 000 Besucher.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Dezember 2019, 09:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!