Weinbauverband Württemberg rechnet mit sehr gutem Jahrgang

dpa/lsw Schwaigern. In einem abermals warmen und trockenen Jahr rechnet der Weinbauverband Württemberg mit einem sehr guten Jahrgang 2020. Auch die Erntemenge fällt mit erwarteten 96 Millionen Litern voraussichtlich doch größer aus als im Vorjahr, wie der Verband am Mittwoch in Schwaigern (Landkreis Heilbronn) mitteilte. Hinter dem langjährigen Durchschnitt bleibt sie allerdings zurück. Zudem variiere die Menge je nach Region stark.

„Württembergs Wengerter erwarten einen qualitativ überdurchschnittlichen Jahrgang, trotz einiger Hitzeperioden und einem damit einhergehenden in Summe trockenen Jahr“, sagte Weinbaupräsident Hermann Hohl. Auf Basis der ersten vorsichtigen Schätzungen hatte Hohl in der vergangenen Woche noch mit einer geringeren Ernte als im Vorjahr gerechnet. Der Großteil der Lese auf den rund 11 500 Hektar in Württemberg soll Ende September abgeschlossen sein.

„Wir erwarten einen Weinjahrgang, der unsere besondere Wertschätzung verdient“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk (CDU). Unter teils widrigen Bedingungen sei großartige Arbeit geleistet worden.

Der badische Weinbauverband hatte schon vergangene Woche Bilanz gezogen. Auch dort wird ein guter Jahrgang erwartet.

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2020, 14:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!