Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wenn das Navi nicht mehr weiterweiß

Gäste finden das Haus Lutzenberg nicht – Landstraße nach Mannenberg erhält einen Namen

Es gibt Navi-Benutzer, die das Haus Lutzenberg nicht finden. Das hat einen guten Grund . . . .Foto: privat

© Edgar Layher

Es gibt Navi-Benutzer, die das Haus Lutzenberg nicht finden. Das hat einen guten Grund . . . .Foto: privat

Von Anette Hohnerlein

ALTHÜTTE. Rudi Beck ist immer bestens informiert, welche Gäste gerade im Haus Lutzenberg logieren. Denn fast alle stehen erst einmal bei ihm auf dem Hof und wissen nicht weiter. Sie haben ihr Navigationsgerät mit der Adresse „Backnanger Straße 9, Althütte“ gefüttert, die auf der Homepage des Freizeitheims steht. Das Gerät führt seine Besitzer so nahe wie möglich an das gewünschte Objekt heran und meldet: „Sie haben Ihr Ziel erreicht.“ Oder eben nicht.

Denn das Gebäude liegt etwas oberhalb und ein Stück zurückgesetzt von der Backnanger Straße. Von dieser aus gelangt man nur über einen schmalen Fußweg mit Treppen nach oben. Der Weg für motorisierte Anreisende geht über die Landstraße, die von Lutzenberg nach Mannenberg führt. Diese trägt im schönsten Amtsdeutsch die Bezeichnung „Gemeindeverbindungsstraße Flurstück 60 (Flur Lutzenberg)“. Von ihr zweigt ein Privatweg nach rechts zum Eingang von Haus Lutzenberg ab. Davon weiß das Dummerchen auf dem Armaturenbrett aber nichts. Daher fungiert der Inhaber des Autohauses Beck immer wieder als Wegweiser für gestrandete Gäste. „Das passiert bei jeder Anreise, manchmal auch nachts“, erzählt Beck, „immer wieder landen auch große Lkw hier, das ist kriminell. Auch der Notarzt war schon hier und wollte zu Fuß hochrennen.“

Diesem Missstand wollen der Eigentümer des Hauses Lutzenberg, die R.&A. Immobilien GmbH, hinter der sich zwei lokale Unternehmer verbergen, und der Verein Haus Lutzenberg als Betreiber nun abhelfen. Gemeinsam stellten sie bei der Verwaltung den Antrag, der Landstraße in Richtung Mannenberg einen Namen zu geben. Die Gemeinde Althütte bat das Stadtplanungsamt und die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Backnang sowie das Vermessungsamt beim Landratsamt um Stellungnahmen, die allesamt zu dem Vorhaben rieten. Das ebenfalls angehörte Vermessungsbüro Henn+ Kessler in Schorndorf riet davon ab, den Privatweg zum Gebäude zu erwerben. Das wäre die Voraussetzung, dass dieser ebenfalls einen Namen erhält.

In der letzten Sitzung des Gemeinderats stellte die Verwaltung den Antrag, die Landstraße bis zur Gemeindegrenze „Haus-Lutzenberg-Straße“ zu nennen. „Ein pragmatischer Vorschlag“, so Bürgermeister Reinhold Sczuka. Dieser Ansicht waren auch die Gemeinderäte und stimmten ohne Gegenstimmen zu. Aber es wird noch eine Weile dauern, bis die Verbesserung bei den Haus-Lutzenberg-Gästen ankommt. Denn zunächst muss ein neues Flurstück gebildet und im Liegenschaftskataster eingetragen werden. Erst dann „wird die neue Lagebezeichnung irgendwann auch in den Navigationsdaten zu finden sein“, heißt es in der Stellungnahme des Landratsamts.

Zum Artikel

Erstellt:
25. April 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!