Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wer ist ein Gefährder?

Rund 100 Menschen in Baden-Württemberg stufen die Sicherheitsbehörden als Gefährder ein. Dabei handelt es sich um potenziell gewaltbereite Islamisten, um politisch und ideologisch motivierte Kriminelle. Bei der Mehrheit handelt es sich nach Darstellung des Innenministeriums um Ausländer. Gefährder sind demnach kaum berechenbar und haben oft Zugriff auf Waffen. Ihre Zahl habe sich seit 2013 im Südwesten mehr als verzehnfacht.

Die Polizei prüft im Fall von Hinweisen darauf, dass ein Islamist gewaltbereit ist, ob er als Gefährder oder relevante Person einzustufen ist. Gemeint sind etwa jene, die sich an terroristischen Verbrechen islamistischer Gruppen wie Al-Kaida und dem IS beteiligen könnten. (dpa)

Zum Artikel

Erstellt:
14. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!