Werkzeughersteller Metabo meldet gute Geschäfte

dpa/lsw Nürtingen. Eine starke Nachfrage unter anderem nach Gartengeräten hat dem Werkzeughersteller Metabo in der Corona-Pandemie einen kräftigen Umsatzsprung beschert. Im Geschäftsjahr 2020/2021 stiegen die Erlöse im Jahresvergleich währungsbereinigt um 17,6 Prozent auf 594 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag in Nürtingen mitteilte. Nach Firmenangaben handelt es sich um das zehnte Wachstumsjahr in Serie. Zum Nettoergebnis machte Metabo keine Angaben.

Das Firmenlogo des schwäbischen Werkzeugherstellers Metabo. Foto: picture alliance / Wolf Dewitz/dpa/Archivbild

Das Firmenlogo des schwäbischen Werkzeugherstellers Metabo. Foto: picture alliance / Wolf Dewitz/dpa/Archivbild

Das Unternehmen entwickelt Werkzeuge vor allem für professionelle Anwender aus dem Metallhandwerk, der Metallindustrie und dem Bauhandwerk. Metabo gehört einer US-Beteiligungsgesellschaft und beschäftigt rund 2000 Menschen. Das Geschäftsjahr des Unternehmens entspricht anders als bei den meisten Firmen nicht dem Kalenderjahr, sondern beginnt immer am 1. April und endet am 31. März des Folgejahres.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-175775/2

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2021, 16:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!