ARD-Quizsendung

Wie man Tickets für "Wer weiß denn sowas?" bekommt

In der Rate-Sendung „Wer weiß denn sowas?“ stellen sich Bernhard Hoëcker und Elton den Fragen von Moderator Kai Pflaume, unterstützt von jeweils einem prominenten Gast. Wie man Karten für die Show bekommt – und was die kosten.

Moderator Kai Pflaume (m.) mit den beiden Rateteam-Kapitänen Bernhard Hoëcker (l.) und Elton (r.).

© ARD/Morris Mac Matzen

Moderator Kai Pflaume (m.) mit den beiden Rateteam-Kapitänen Bernhard Hoëcker (l.) und Elton (r.).

Von Lotta Wellnitz

Die ARD-Quizshow „Wer weiß denn sowas?“ flimmert von Montag bis Freitag über die TV-Bildschirme. In der von Kai Pflaume moderierten Ratesendung stellen sich die beiden Rätselmeister Bernhard Hoëcker und Elton beispielsweise Fragen aus Wissenschaft, Tierwelt und dem täglichen Leben. Beide treten im Team mit jeweils einem prominenten Studiogast gegeneinander an.

Sehen kann man das Rateduell immer um 18 Uhr im Ersten, in der ARD-Mediathek – oder aber als Gast im Studio in Hamburg, wo die Show aufgezeichnet wird. Voraussetzung: Man bekommt Karten. Wie das geht – und wie viele diese kosten.

Wie kommt man an Tickets?

„Wer weiß denn sowas?“ wird im Studio Hamburg im Studio A1(Jenfelder Allee 80, 22045 Hamburg) aufgezeichnet. Karten für die Show von Kai Pflaume kann man über die Hotline (Tel. 0221 / 9955 1444) sowie online auf der Internetseite des Filmunternehmens UFA kaufen. Dort bekommt man ebenfalls Tickets für „Wer weiß denn sowas?“ XXL oder Shows wie „Das Supertalent“ oder das „RTL Turmspringen“.

Aktuell (Stand 4. Januar 2024) sind keine Tickets verfügbar, da die nächsten Termine vom 15. bis zum 24. Januar 2024 bereits ausverkauft wird. Allerdings kann man sich in den Ticket-Newsletter eintragen, um über neue Termine für die Aufzeichnung der Show informiert zu werden.

Wie viel kosten die Tickets?

Ein Ticket kostet 12,50 Euro, dazu kommen dann noch 2,50 Euro Buchungsgebühr pro Ticket, heißt es auf der Internetseite von UFA. Dort findet man außerdem wichtige Hinweise zur Veranstaltung. Wer bei der Show von Kai Pflaume live dabei sein will, muss zum Beispiel mindestens 16 Jahre alt sein. Auch dürfen Taschen, Jacken und Mobiltelefone nicht mit in den Veranstaltungsort genommen werden.

Außerdem sind Buchungsanfragen ausschließlich über das entsprechende Formular möglich. Solche seien allerdings nur unverbindliche Anfragen, so die UFA. Wenn diese dann erfolgreich seien, erhalte man innerhalb von vier Werktagen ein Buchungsschreiben, das die Reservierung verbindlich mache.

Auch heißt es auf der Internetseite: „Aufgrund der hohen Nachfrage werden Kartenwünsche von Zuschauer:innen, die bis dato noch nicht an der Show teilgenommen haben, bevorzugt berücksichtigt.“ Die Zuteilung der Karten – die nicht übertragbar sind – erfolge dann nach dem Zufallsprinzip.

Um was geht es in der Show?

Bei „Wer weiß denn sowas?“ treten zwei Teams gegeneinander an, um nach Ablauf der Finalrunde eine höhere Geldsumme zu erspielen als das gegnerische Team. Ein Team besteht aus je einem der wechselnden Promigäste sowie einem der beiden Teamkapitäne: dem Schauspieler, Komiker und Moderator Bernhard Hoëcker oder Entertainer Elton.

Die beiden Rateteams müssen – wie in einer Quizshow üblich – Fragen aus vorher festgelegten Kategorien beantworten. In den einzelnen Folgen unterscheiden sich die Kategorien. Beantwortet das Team eine Frage richtig, bekommen es 500 Euro. Für jede gibt es drei Antwortmöglichkeiten. Nach der Hauptrunde – in der jedes Team sechsmal dran war – liegt der maximale Betrag dann bei 3000 Euro. Die Antworten auf die Quizfragen werden durch kurze Einspielfilme gegeben.

Nach der Hauptrunde gibt es eine Masterfrage. Die Kategorie aus dieser wählt Moderator Pflaume aus. Daraufhin müssen die Rateteams festlegen, wie viel vom bis dahin erspielten Betrag sie für die Masterfrage setzen. Geben sie die richtige Antwort, verdoppelt sich der gesetzte Betrag. Bei einer falschen Antwort wird der Betrag abgezogen. Gewonnen hat das Team, das danach mehr Geld auf dem Konto hat. Die gewonnene Summe wird letztlich dann unter den Zuschauern aufgeteilt.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2024, 15:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!