Wieder das Sprunggelenk: Hoffenheim bangt um Kramaric

dpa Zuzenhausen. Torjäger Andrej Kramaric kämpft erneut mit einer Fußverletzung und fehlt möglicherweise in der Bundesliga-Partie der TSG 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim FC Augsburg. „Er ist leicht umgeknickt, spürt sein Sprunggelenk und hat wieder Probleme“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß bei der Online-Pressekonferenz der Kraichgauer am Donnerstag.

Hoffenheims Stürmer Andrej Kramaric geht vom Platz. Foto: Uwe Anspach/dpa

Hoffenheims Stürmer Andrej Kramaric geht vom Platz. Foto: Uwe Anspach/dpa

Der 29 Jahre alte Stürmer erlitt den Rückschlag bei einem Einsatz für die kroatische Nationalmannschaft und fehlte auch beim 3:0 des Vizeweltmeisters gegen Malta. Dafür stand für Kramaric am Mittwoch in Zagbreb seine standesamtliche Trauung an, am Donnerstag wird er im Trainingszentrum in Zuzenhausen zurück erwartet.

Fragezeichen stehen auch hinter dem Einsatz der angeschlagenen Nationalspieler Sargis Adamyan und Munas Dabbur. Zudem haben Kevin Vogt (Wade), Marco John (Hüfte) und Ishak Belfodil (Rücken) Blessuren. Da die TSG auch noch einige Dauerverletzte hat, verschärft sich die personelle Situation wieder. Die TSG hatte gleich 13 Profis für Länderspiele abgestellt. Angesichts des desolaten Auftritts beim 1:2 gegen den FSV Mainz 05 vor der Pause forderte Hoeneß beim Tabellenelften „eine andere Haltung, eine andere Aggressivität“.

© dpa-infocom, dpa:210401-99-53832/5

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2021, 11:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!