Wieder Verkehr auf Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart

dpa/lsw Stuttgart. Zwischen Stuttgart und Mannheim verläuft eine wichtige Schnellfahrstrecke der Bahn. Doch mehr als ein halbes Jahr ging nichts auf dem Abschnitt. Jetzt sind die Arbeiten zur Erneuerung der Gleise abgeschlossen.

Gleise sind vor einem Hauptbahnhof zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Symbolbild

Gleise sind vor einem Hauptbahnhof zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Symbolbild

Nach mehr als einem halben Jahr Bauzeit können Bahnfahrgäste wieder deutlich schneller zwischen Mannheim und Stuttgart reisen. Die Deutsche Bahn nimmt die Schnellfahrstrecke zwischen den beiden Städten am heutigen Sonntag wieder in Betrieb. Die Fahrt dauert 37 Minuten. Während der Arbeiten an der 1991 fertiggestellten Strecke mussten Reisende Umwege und deutlich längere Fahrtzeiten in Kauf nehmen.

Die 99 Kilometer lange Strecke war seit dem 10. April erneuert worden. Bei den Arbeiten wurden jetzt 190 Kilometer Gleise ausgetauscht und 54 Weichen erneuert. Nach Bahnangaben wird sie durchschnittlich von 185 Fern- und 24 Güterzügen pro Tag befahren.

Zum Artikel

Erstellt:
1. November 2020, 02:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Inklusive Kunst im „Living Museum Alb“ in Münsingen

dpa/lsw Münsingen. Menschen mit und ohne Behinderungen können im neuen „Living Museum Alb“ in Münsingen gemeinsam kreativ werden. Nach Angaben der Bruderhaus... mehr...