„Wir sind auf alles vorbereitet“: Badesaison beginnt

dpa/lsw Stuttgart. Mit dem schönen Wetter am Wochenende beginnt auch die Badesaison an den Seen im Land. Im vergangenen Jahr hatten teils so viele Badegäste in Seen Abkühlung gesucht, dass es zu Verkehrschaos gekommen war. „Wir sind auf alles vorbereitet, wenn zu viele kommen“, sagte Andreas Schaffer, parteiloser Bürgermeister von Plüderhausen nahe Stuttgart. Dort lockt ein Natursee Badefreunde an.

Ein Schild mit der Aufschrift „Nichtschwimmer stop“ steht am Badesee Plüderhausen. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Ein Schild mit der Aufschrift „Nichtschwimmer stop“ steht am Badesee Plüderhausen. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Im vergangenen Jahr sei der See im Rems-Murr-Kreis von Gästen aus Stuttgart und Ludwigsburg überrannt worden, sagte Schaffer. Es habe Verkehrsprobleme gegeben, die schließlich die Polizei geregelt habe. Solche Zustände befürchtet er an diesem Wochenende noch nicht. Im Ernstfall werde der Parkplatz gesperrt. Samstag und Sonntag sei ein ehrenamtlicher Ordner am See unterwegs und prüfe, ob die Abstände von 1,5 Metern sowie am Kiosk und an den Toiletten die Maskenpflicht eingehalten werden.

Beim Badesee in Heddesheim (Rhein-Neckar-Kreis) sind durch den Online-Ticketverkauf Unwägbarkeiten und womöglich infektionsträchtige Warteschlangen ausgeschlossen. Täglich werden dort 500 Tickets übers Internet verkauft, hinzu kommen zahlreiche Saisonkarten. Wo sich vor Corona über 10 000 Badegäste gleichzeitig tummelten, dürfen es heute nur 3500 sein; denn für jeden Gast sind zehn Quadratmeter Fläche vorgesehen, wie Hauptamtsleiter Julien Christof erläuterte.

Der Breitenauer See bei Heilbronn war im Juli vergangenen Jahres nach enormem Besucherandrang mit zahlreichen Verstößen gegen die Corona-Regeln gesperrt worden. Bade- und Wassersport waren verboten und die Liegewiesen gesperrt. Wegen einer gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsüberprüfung ist Ende vergangenen Jahres das Wasser aus dem zum Hochwasserschutz angelegten Becken abgelassen worden. Auch im kommenden Jahr ist infolge der Sanierungsarbeiten kaum mit einer Badesaison zu rechnen.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-952124/2

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2021, 13:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!