Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wirbel um Seehofer-Äußerungen zur „Gamerszene“

dpa Berlin.

Nach dem Terroranschlag von Halle hat Innenminister Horst Seehofer mit Äußerungen zu Computerspiel-Plattformen im Internet eine Kontroverse in sozialen Medien ausgelöst. „Das Problem ist sehr hoch. Viele von den Tätern oder den potenziellen Tätern kommen aus der Gamerszene“, sagte er der ARD. Die Sendung „Bericht aus Berlin“ verbreitete einen entsprechenden Auszug aus einem Video-Interview mit dem Minister. Der rechtsextremistische Attentäter von Halle hat vor der Tat einen Ablaufplan veröffentlicht, der wie eine verschriftlichte Version eines Computerspiels wirkt.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2019, 14:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen