Katholischer Feiertag

Wo ist Fronleichnam Feiertag?

Ostern ist gerade vorbei, doch bis Pfingsten – und anschließend Fronleichnam – ist es nicht mehr lange hin. Wo ist der Tag ein Feiertag?

Vor allem in katholisch geprägten Regionen – wie hier in der bayrischen Landeshauptstadt München – wird Fronleichnam größer gefeiert.

© dpa/Marc Müller

Vor allem in katholisch geprägten Regionen – wie hier in der bayrischen Landeshauptstadt München – wird Fronleichnam größer gefeiert.

Von Michael Bosch/dpa

Immer am zweiten Donnerstag nach Pfingsten feiern Katholiken Fronleichnam. In diesem Jahr fällt der Feiertag wieder traditionell auf einen Donnerstag. In diesem Jahr ist es der 30. Mai 2024. Daher bietet sich ein verlängertes Wochenende für viele Arbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer an. Vorausgesetzt, sie wohnen in einem Bundesland, in dem Fronleichnam ein Feiertag ist – denn das ist nicht überall der Fall.

Fronleichnam ist „nur“ regionaler Feiertag. Und zwar in den folgenden Bundesländern:

Im Südwesten fällt Fronleichnam also noch in die Pfingstferien.

Im Mittelpunkt des katholischen Hochfestes Fronleichnam am zweiten Donnerstag nach Pfingsten steht die Eucharistie – die Umwandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi. Der vor etwa 750 Jahren entstandene Name bedeutet „Leib des Herrn“.

Das Fest geht auf eine Vision der Nonne Juliane von Lüttich im Jahr 1209 zurück. Papst Urban IV. machte es 1264 zum allgemeinen Kirchenfest. Seit dem 13. Jahrhundert wird in vielen Pfarrgemeinden bei Prozessionen die geweihte Hostie als Leib Christi durch die Straßen getragen.

Weitere Informationen zu Fronleichnam finden Sie hier.

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2024, 15:36 Uhr
Aktualisiert:
24. April 2024, 09:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

 Mobile_Footer_1

DEV Traffective Mobile_Footer_1

Footer_1

DEV Traffective Footer_1

Interstitial_1

OutOfPage