Wurfmine bei Hausentrümpelung in Tübingen aufgetaucht

dpa/lsw Tübingen.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa

Bei einer Hausentrümpelung in Tübingen ist eine Wurfmine aufgetaucht. Aus dem Haus wurden zunächst mehrere Gewichte in ein Auto geladen, wobei der Fahrer später an einem der angeblichen Gewichte einen Splint entdeckte, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Daraufhin lud er den Gegenstand am Freitagnachmittag auf einem Parkplatz aus und verständigte den Kampfmittelbeseitigungsdienst. Bis zum Eintreffen des Dienstes wurde der Parkplatz gesperrt. Die Spezialisten identifizierten den Gegenstand als Wurfmine aus dem Jahr 1918. Die Mine war ungefährlich und wurde sichergestellt, hieß es. Im Haus wurden keine weiteren Minen gefunden.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Oktober 2020, 14:13 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!