Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zahl der dokumentierten Hinrichtungen auf Zehnjahrestief

dpa Berlin.

Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben von Amnesty International weltweit so wenige Hinrichtungen dokumentiert wie zuletzt vor zehn Jahren. Die Menschenrechtsorganisation zählte 2018 mindestens 690 Hinrichtungen in 20 Staaten. Im Vorjahr waren es noch gut 300 Exekutionen mehr. Vier Länder waren demnach für 78 Prozent der dokumentierten Exekutionen im vergangenen Jahr verantwortlich: Iran, Vietnam, Saudi-Arabien und der Irak. Allerdings gebe es eine hohe Dunkelziffer vor allem in China, wo auch 2018 mutmaßlich mehrere Tausend Menschen hingerichtet worden seien, so Amnesty.

Zum Artikel

Erstellt:
10. April 2019, 03:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen