Zehn Kilogramm Marihuana bei Drogenrazzia entdeckt

dpa/lsw Offenburg. Bei einer Razzia im Raum Offenburg haben Polizeibeamte rund zehn Kilogramm Marihuana, weitere kleinere Mengen an Betäubungsmitteln sowie mehrere Tausend Euro Drogengeld beschlagnahmt. Wie die Polizei am Mittwoch weiter berichtete, waren dafür am vergangenen Donnerstag sieben Objekte, darunter Wohnungen und eine Garage, mit Hilfe von Drogenspürhunden durchsucht worden. Hauptverdächtiger ist ein 31 Jahre alter Mann, der die Drogen in einem seiner Depots gelagert hatte. Der Razzia waren umfangreiche Ermittlungen vorangegangen. Der Mann befindet sich auf freiem Fuß, wie ein Polizeisprecher weiter sagte. Gegen den 31-Jährigen wird nun wegen Drogenhandels ermittelt.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210825-99-959967/2

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2021, 10:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!