Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zeitung: Grüne wollen Krisengipfel zur Zukunft des Tourismus

dpa/lsw Stuttgart. Die Grünen im baden-württembergischen Landtag fordern den zuständigen Minister Guido Wolf (CDU) auf, einen Krisengipfel für die Tourismusbranche einzuberufen. „Wir müssen jetzt zügig alle relevanten Akteure der Branche an einen Tisch bekommen. Es geht darum, Existenzen und Arbeitsplätze zu sichern“, sagte der Tourismusexperte der Fraktion, Reinhold Pix, der „Schwäbischen Zeitung“ (Dienstag). Die von den Folgen der Corona-Krise besonders betroffenen Branchen wie die Gastro- und Tourismusbranche müssten unterstützt werden. Es gehe um fast 400 000 Stellen. Nach Angaben einer Fraktionssprecherin kann der Gipfel auch digital stattfinden.

Der baden-württembergische Landtagsabgeordnete Reinhold Pix (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Der baden-württembergische Landtagsabgeordnete Reinhold Pix (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Pix erklärte: „Wir müssen gemeinsam kluge Konzepte entwickeln, wie wir das Angebot natur- und umweltschonend erweitern können.“ Denn die Nachfrage nach Urlaub im Südwesten werde steigen. Am Gipfel sollten demnach Vertreter aus Gastronomie, Hotellerie, Anbieter von Camping oder Ferien auf dem Bauernhof, von Freizeitattraktionen, Kommunen und der im Tourismus engagierten Vereine teilnehmen.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2020, 17:03 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!