Zoll: Eine Million mangelhafte Masken zurück in Türkei

dpa/lsw Albstadt. Beamte des Zollamts Albstadt (Zollernalbkreis) haben die Einfuhr von 966 000 FFP2-Masken und 864 000 Einweghandschuhen gestoppt. Die Ware war in drei Sprinter-Transportern und einem Lastwagen aus der Türkei eingeführt worden, sagte ein Sprecher am Dienstag. Laut Prüfung war die Schutzausrüstung nicht verkehrsfähig und durfte nicht auf den Markt gebracht werden. Unter anderem waren die CE-Kennzeichen ungültig und Warnhinweise fehlten. Auf den Verpackungen der Masken für Kinder stand der Hinweis: „Nicht empfohlen für Kinder!“ Die Ware wurde zurück in die Türkei ausgeführt.

Das Wappen des Zolls ist am Ärmel eines Zollbeamten zu sehen. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

Das Wappen des Zolls ist am Ärmel eines Zollbeamten zu sehen. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210413-99-185017/2

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2021, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!