Zoll und Schwarzarbeit

Der Schaden Missbrauch von Sozialleistungen und Verstöße gegen das Arbeitsrecht und die Handwerksordnung: Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Stuttgart hat im Jahr 2017 stolze 13,5 Millionen Euro Schaden aufgedeckt. Die Bilanz für 2018 liegt noch nicht vor – sie soll aber bei mindestens zwölf Millionen liegen.

Der Mindestlohn Der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn liegt bei 8,84 Euro pro Stunde. Im Baugewerbe muss ein ungelernter Arbeiter 11,75 Euro pro Stunde bekommen, ein Facharbeiter 14,95 Euro.

Das Bauprojekt Der Neubau des Katharinenhospitals ist eines der größten Projekte in Stuttgart. Ursprünglich sollte es 430 Millionen kosten, dann wurde das Konzept geändert, die Bauzeit bis 2028 verlängert – für 750 Millionen Euro. Der 155 Millionen Euro teure Bau des Hauses F mit dem künftigen Haupteingang wird von einem Generalunternehmer schlüsselfertig errichtet.

Die Mittwochsbilanz Auf der Klinikbaustelle wurden 113 Arbeitnehmer überprüft. Neun wurden unter Mindestlohn bezahlt, vier wurden vom Arbeitgeber nicht zur Sozialversicherung angemeldet. Die Sünderquote beträgt 11,5 Prozent. (wdo)

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2019, 03:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!