Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zu spät gebremst: Unfall mit sieben Verletzten

dpa/lsw Blaustein.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet bei einem Unfall. Foto: Stefan Puchner/Archivbild

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet bei einem Unfall. Foto: Stefan Puchner/Archivbild

Sieben Menschen sind bei einem Auffahrunfall in Blaustein (Alb-Donau-Kreis) verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollte ein 30 Jahre alter Autofahrer am Dienstag links abbiegen und musste wegen Gegenverkehrs anhalten. Auch ein 28 Jahre alter Autofahrer hinter ihm bremste deshalb ab. Eine 19 Jahre alte Autofahrerin dahinter bemerkte dies zu spät und fuhr mit ihrem Wagen auf den vor ihr auf. Dieser wurde auf das Auto des 30-Jährigen geschoben, der wiederum mit einem entgegenkommenden Wagen zusammenprallte. Die Unfallverursacherin und vier weitere Menschen in den beteiligten Fahrzeugen verletzten sich bei dem Unfall leicht, zwei Mitfahrende zogen sich schwere Verletzungen zu. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehr als 27 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
18. September 2019, 18:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!