Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zuschauer verfolgen Blutritt von Weingarten im Internet

dpa/lsw Weingarten. Der traditionelle Blutritt in Weingarten ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden - eine abgespeckte Version konnten Zuschauer am Freitag aber im Internet verfolgen. Über die Plattform Youtube übertrug die Kirchengemeinde St. Martin die Übergabe der Heilig-Blut-Reliquie auf dem abgesperrten Vorplatz der Basilika an Dekan Ekkehard Schmid. Anschließend wurden zwei Gottesdienste mit wenigen zugelassenen Feiernden gezeigt. Das Video wurde bis zum späten Vormittag rund 3600 Mal angeschaut.

Der Blutritt in Weingarten. Foto: Felix Kästle/dpa

Der Blutritt in Weingarten. Foto: Felix Kästle/dpa

Es sei in diesem Jahr ein „Blutrittle“ geworden, sagte Schmid während der Andacht. Die Reliquie sei aber dennoch durch die Stadt und die Felder geführt worden, um den Segen für die Menschen zu erbitten. Um zu verhindern, dass viele Menschen am Wegrand stehen, war die Strecke zuvor nicht offiziell bekanntgegeben worden. Es seien auch nur wenige Menschen unterwegs gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Der Blutritt in Weingarten ist nach Angaben der Stadt eigentlich Europas größte Reiterprozession, bei der sich am Freitag nach Christi Himmelfahrt Tausende Reiter, Musiker und Pilger treffen. Wegen des Coronavirus war die Großveranstaltung in der ursprünglichen Form aber abgesagt worden.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2020, 11:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!