Zwei Jungen in Mannheim angefahren und verletzt

dpa/lsw Mannheim. Zwei sechs und neun Jahre alte Jungen sind in Mannheim von Autos angefahren und verletzt worden. Der Neunjährige hatte nach Polizeiangaben vom Sonntag eine Fußgängerampel bei Grün überquert, als ihn der Wagen einer 21-Jährigen erfasste. Die Frau habe die rote Ampel übersehen. Der Junge erlitt bei dem Unfall am Samstagnachmittag schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Ein Fahrzeug des Rettungsdienstes. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

Ein Fahrzeug des Rettungsdienstes. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

Mehr Glück hatte der Sechsjährige. Er lief zwischen zwei parkenden Autos unachtsam auf eine Straße. Dort wurde er ebenfalls am Samstag vom Wagen eines 42-Jährigen angefahren und zu Boden geschleudert. Der Junge hatte den Beamten zufolge aber einen Schutzengel: Neben Prellungen und Schürfwunden kam er mit dem Schrecken davon.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2020, 10:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!