Zwei Männer wegen illegalen Waffenhandels verurteilt

dpa/lsw Hechingen. Zwei Männer, die mit illegal hergestellten Pistolen gehandelt haben sollen, sind am Montag vom Landgericht Hechingen verurteilt worden. Einer erhielt eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten. Der zweite Angeklagte wurde zu einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung verurteilt. Beide standen seit Anfang Dezember wegen illegalen Waffenhandels vor Gericht. (Az.: 1 KLs 23 Js 4116/20)

Eine Statue der Justitia steht neben Aktenbergen. Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild

Eine Statue der Justitia steht neben Aktenbergen. Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild

Der 35 Jahre alte Angeklagte soll die Waffen aus einer illegalen Waffenschmiede besorgt haben, während der 32-Jährige sich vor allem um den Weiterverkauf gekümmert haben soll. Im Frühjahr wurden Ermittler auf das illegale Geschäft aufmerksam, nachdem sie einen anonymen Hinweis erhalten und Mobilfunkanschlüsse überwacht hatten.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2020, 16:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Missglücktes Überholmanöver: Fünf Verletzte nach Unfall

dpa/lsw Dotternhausen/Balingen. Ein missglückter Überholvorgang hat auf einer Landstraße im Zollernalbkreis zu einem Verkehrsunfall mit fünf Verletzten geführt... mehr...

Baden-Württemberg

Kleintransporter kracht auf A8 ungebremst in Lastwagen

dpa/lsw Pforzheim/Heimsheim. Bei einem Verkehrsunfall auf der A8 ist am Donnerstagabend ein Kleintransporter zwischen Pforzheim-Süd und Heimsheim (Enzkreis) ungebremst... mehr...

Baden-Württemberg

Kreisimpfzentren gehen an den Start

dpa/lsw Stuttgart. Nach den zentralen Impfzentren im Land beginnen nun auch die rund 50 Kreisimpfzentren damit, die ersten Spritzen gegen das Coronavirus... mehr...