Zwei Verletzte bei Folgeunfall im Main-Tauber-Kreis

dpa/lsw Niederstetten. Bei zwei aufeinanderfolgenden Unfällen nahe Niederstetten (Main-Tauber-Kreis) sind zwei Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag kam ein 26 Jahre alter Fahrer am Montagmorgen zunächst mit einem Bundeswehrkrankenwagen in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn ab und kippte zur Seite. Der Mann und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild

Da eine Autofahrerin die Unfallstelle absichern wollte, stoppten mehrere Wagen hinter ihr. Am Ende der Autokolonne knallte ein 21 Jahre alter Autofahrer mit seinem Fahrzeug auf den Wagen eines 18-Jährigen. Beide zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Auch ein drittes Auto, das vor dem Wagen der 18-Jährigen stand, wurde beschädigt.

Zum Artikel

Erstellt:
29. September 2020, 14:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!