Zwei Verletzte nach Absturz von Leichtflugzeug

dpa/lsw Riedlingen.

Ein Rettungswagen fährt mit Sondersignal durch einen Kreisverkehr. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbol

Ein Rettungswagen fährt mit Sondersignal durch einen Kreisverkehr. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbol

Beim Absturz eines Leichtflugzeugs sind am Montag in Riedlingen (Kreis Biberach) ein Fluglehrer und sein 62 Jahre alter Schüler verletzt worden. Wie die Polizei weiter berichtete, hatten die beiden auf dem Flugplatz Start und Landung geübt und beim Aufsteigen in etwa 30 Meter Höhe Probleme mit dem Motor bekommen. Daraufhin hätten sie sich zu einer Sicherheitslandung entschlossen. Dabei streiften sie ersten Erkenntnissen zufolge mit einer der Tragflächen einen Baum und stürzten aus einer Höhe von mehreren Metern mit der Maschine zu Boden. Der 62-Jährige wurde dabei schwer und sein Lehrer leicht verletzt. Ein Gutachter soll nun die genaue Unfallursache untersuchen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2020, 17:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!