Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf Bundesstraße

dpa/lsw Sindelfingen.

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in der Nähe von Sindelfingen sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein Auto war in der Nacht zum Samstag auf der Bundesstraße 464 zwischen den Anschlussstellen Grafenau und Magstadt (Landkreis Böblingen) in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Der 25-jährige Unfallverursacher und die 32 Jahre alte Fahrerin des anderen Autos wurden schwer verletzt. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss, wie die Polizei mitteilte. Die Bundesstraße war mehrere Stunden gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
19. September 2020, 09:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Verband: Neue Auflagen „harter Schlag“ für Tanzschulen

dpa/lsw Stuttgart/Berlin. Die neuen Corona-Auflagen sind für die Tanzschulen nach Verbandsangaben ein harter Schlag. „Man könnte auch von einem Schock sprechen“,... mehr...