Zwei Verletzte und hoher Schaden nach Hausbrand

dpa/lsw Tengen.

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archiv

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archiv

Beim Brand eines Wohnhauses in Tengen (Kreis Konstanz) ist ein Ehepaar leicht verletzt worden. Das Feuer richtete nach Polizeiangaben vom Montag einen Schaden von etwa 200 000 Euro an. Ermittlungen zufolge war das Feuer am Sonntag aus zunächst unbekannter Ursache auf einer Terrasse des Hauses ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte die Flammen, die auf das Gebäude übergegriffen hatten. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der 71 Jahre alte Mann hatte vor dem Eintreffen der Feuerwehr einen Löschversuch unternommen, hieß es. Dabei habe er sich leichte Brandverletzungen zugezogen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Dezember 2019, 12:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!