Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zweitligaspiel Bochum gegen Heidenheim ohne Zuschauer

dpa/lnw Bochum. Die Partie des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum gegen den 1. FC Heidenheim wird am Samstag (13.00 Uhr/Sky) ohne Zuschauer ausgetragen. Die Bochumer teilten mit, dass er damit eine behördliche Anordnung des Gesundheitsamtes Bochum umgesetzt werde. Zuvor hatte es am Dienstag hatte einen Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums gegeben, wonach Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern nur ohne Publikum stattfinden sollen. Schon am Montag hatten die Bochumer den Ticketverkauf für die nächsten Heimspiele im Vonovia-Ruhrstadion ausgesetzt.

Ein Fußball fliegt ins Netz. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild

Ein Fußball fliegt ins Netz. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild

Der Tabellen-15. rechnet mit Ausfällen von rund 500 000 Euro pro Heimpartie. Bereits gekaufte Tagestickets sowie Dauerkarten sollen erstattet werden.

VfL-Trainer Thomas Reis kritisierte aber die Deutsche Fußball Liga (DFL), die bislang keinen generellen Zuschauerausschluss oder Spielabsagen plant. „Für die Heimmannschaften ist es kein Vorteil, wenn die Fans nicht dabei sein können. Wenn es keine klare Linie gibt, ist das für mich eine Wettbewerbsverzerrung“, sagte der 46-Jährige der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“.

Zum Artikel

Erstellt:
11. März 2020, 10:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!