Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

119. US Open: Rückschlag für Golfer Kaymer an Tag zwei

dpa Pebble Beach. Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat am zweiten Tag der 119. US Open den Anschluss an die Spitze verloren. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte im kalifornischen Pebble Beach eine schwache 75er-Runde und fiel mit 144 Schlägen vom 16. auf den geteilten 56. Platz zurück.

Martin Kaymer spielte am zweiten Tag der US Open nur eine 75er-Runde. Foto: Jay Laprete/AP

Martin Kaymer spielte am zweiten Tag der US Open nur eine 75er-Runde. Foto: Jay Laprete/AP

Neuer Spitzenreiter ist Gary Woodland dank einer starken 65er-Runde. Der 35 Jahre alte US-Amerikaner führt das dritte Major-Turnier des Jahres mit 133 Schlägen vor Olympiasieger Justin Rose (135) aus England und dem Südafrikaner Louis Oosthuizen (136) an.

Kaymer schaffte es in der zweiten Runde des mit 12,5 Millionen Dollar dotierten Turniers nicht, seine starke Leistung des Vortages zu wiederholen. Der zweimalige Major-Sieger leistete sich auf dem schweren Par-71-Kurs an der Westküste mit sechs Bogeys zu viele Schlagverluste. Zwei Birdies konnten seine Bilanz nicht entscheidend verbessern. Vor fünf Jahren hatte Kaymer bei der US Open 2014 seinen bislang letzten Sieg gefeiert.

Titelverteidiger Brooks Koepka hat nach seiner zweiten 69er-Runde weiter Kontakt zu den Führenden. Mit 138 Schlägen hat der 29-Jährige aus den USA als Sechster nur fünf Schläge Rückstand auf Spitzenreiter Woodland. Koepka will in Pebble Beach seine dritte US Open in Folge gewinnen. Der 15-malige Major-Sieger Tiger Woods liegt mit 142 Schlägen auf dem geteilten 32. Platz.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juni 2019, 07:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!