Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

2:0 – Gladbach gut gerüstet für das Topspiel

Gegen Nürnberg ist Hazard der Mann des Abends – positiv wie negativ

Mönchengladbach /SID/DPA - Erst einen Elfmeter verballert, dann die wichtige Führung erzielt: Dank Torjäger Thorgan Hazard bleibt Borussia Mönchengladbach erster Verfolger von Spitzenreiter Borussia Dortmund. Die Fohlen bezwangen im 400. Bundesliga-Spiel von Trainer Dieter Hecking den tapferen Aufsteiger 1. FC Nürnberg mit 2:0 (0:0). Alassane Pléa (86.) machte den achten Sieg im achten Heimspiel für Gladbach perfekt. Hazard vergab zunächst einen Foulelfmeter (45.), ehe er doch noch sein neuntes Saisontor markierte (47.). Die Borussia verbuchte damit einen Vereinsrekord: Erstmals gewann der fünfmalige Meister sämtliche Heimspiele einer Hinrunde. Während die Hecking-Elf gut gerüstet in das Topspiel am Freitag (20.30 Uhr/Eurosport Player) in Dortmund geht, stecken die seit zehn Spielen sieglosen Nürnberger auf einem Abstiegsplatz fest. „Wir haben nicht viel zugelassen, bis auf den Anfang. Nürnberg hat es nicht schlecht gemacht“, sagte Hecking. Club-Verteidiger Georg Margreitter haderte: „Wir haben hier wirklich ein gutes Auswärtsspiel gemacht.“

Gegen die überraschend forschen Gäste leistete sich Gladbach zu Beginn viele Fehler und lief immer wieder in gefährliche Konter. Gladbach hatte zwar mehr vom Spiel, die zweitstärkste Offensive der Liga fand aber kaum ein Mittel gegen die gut organisierte Club-Defensive. Hazard scheiterte kurz vor der Pause vom Punkt, der Belgier lupfte den Ball über das Tor. Kurz nach dem Seitenwechsel konterte dann Gladbach – und traf sofort, Hazard war zur Stelle. Nürnberg ging mehr ins Risiko und bot Gladbach viel Platz. Als Folge vollendete Pléa einen Konter kurz vor Schluss eiskalt zum 2:0-Endstand.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!