Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Backnanger Riege festigt Rang fünf

TSG-Turnerinnen überzeugen beim Heimwettkampf der Regionalliga und lassen zwei Mannschaften hinter sich

Die Turnerinnen der TSG Backnang festigten den fünften Platz im Gesamtklassement der Regionalliga. Beim dritten und vorletzten Wettkampf, der in der heimischen Karl-Euerle-Halle stattfand, kamen die Schützlinge von den Trainerinnen Eva Gier und Melanie Andergassen auch auf Rang fünf.

TSG-Turnerin Emma Osswald hat mit ihrer Bodenkür die Elfpunktemarke geknackt. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

TSG-Turnerin Emma Osswald hat mit ihrer Bodenkür die Elfpunktemarke geknackt. Foto: A. Becher

Von Andrea Griem

Die Backnangerinnen erwischten einen perfekten Start am Schwebebalken. Felin Weißhaar (10,60 Punkte) und Emely Pokorny (10,55) kamen problemlos durch ihre Übungen. Das gab den anderen Turnerinnen des Teams trotzdem keine Sicherheit. Emma Osswald, Lisa Baumgart und Melina Weller mussten je zweimal das Gerät verlassen. Trotz einer Streichwertung gingen vier Stürze in das Ergebnis ein. Die sonstige Stärke der Backnangerinnen an diesem Gerät konnte somit nicht genutzt werden.

Eine gute Leistung zeigte die TSG-Riege am Boden. Sie erzielte das zweitbeste Mannschaftsergebnis aller sieben teilnehmenden Teams. Startturnerin Melina Weller sammelte mit einer eher einfachen, aber ausdrucksstarken Übung 10,30 Punkte. Beste Backnangerin war Emma Osswald. Sie turnte erstmals eine Doppelschraube und knackte mit 11,05 die Elfpunktemarke. Lisa Baumgart überzeugte mit neuer Übung, die mit einer Note von 10,95 belohnt wurde. Auch Weißhaar und Pokorny erhöhten den Schwierigkeitsgrad ihrer Darbietungen und kamen gut durch ihre Übungen. Die beiden TSG-Trainerinnen Eva Gier und Melanie Andergassen waren zufrieden.

Auch am Sprung lief es gut für die Gastgeberinnen. Osswald (11,95) stellte ihren Überschlag-Salto vorwärts ebenso hin wie Pokorny (11,55) ihren gebückten Tsukahara. Lena Strohmaier und Baumgart ergänzten das Teamergebnis der TSG-Riege mit sauberen Überschlägen. Am Barren war es wieder Osswald, die mit 8,30 Punkten die beste Übung der Backnangerinnen ablieferte. Pokorny musste zwar das Gerät einmal verlassen, bekam aber trotzdem noch 7,8 Zähler. Strohmaier (7,75) und Baumgart (7,25) trugen zum ordentlichen Mannschaftsergebnis der Gastgeberinnen bei. Trainerin Eva Gier resümierte: „Wir sind zufrieden. Die Turnerinnen haben sich gut präsentiert und sich gegenseitig unterstützt.“ Die Backnangerinnen belegten den fünften Rang in der Tageswertung. Damit bleiben sie im Gesamtklassement ebenfalls auf dem fünften Platz. Weiter geht es für die Mannschaft aus der Murr-Metropole am Sonntag, 10. November. Um 15 Uhr beginnt in der Sporthalle in Hoheneck der vierte und somit letzte Wettkampf der Regionalliga-Saison.

Tageswertung: 1. KSV Hoheneck 169,65 Gerätepunkte, 12:0 Mannschaftspunkte; 2. KTG Heidelberg 166,95, 10:2; 3. TV Bodenheim 164,55, 8:4; 4. Eintracht Frankfurt II 163,55, 6:6; 5. TSG Backnang 157,95, 4:8; 6. WKG TV Mannheim-Neckarau/TSG Grünstadt 156,50, 2:10; 7. TV Wetzgau 147,40, 0:12.

Gesamtwertung nach drei Wettkämpfen: 1. KTG Heidelberg 32:4, 498,40; 2. TV Bodenheim 30:6, 495,95; 3. KSV Hoheneck 28:8, 498,30; 4. Eintracht Frankfurt II 18:18, 480,80; 5. TSG Backnang 12:24, 468,40; 6. WKG TV Mannheim-Neckarau/TSG Grünstadt 4:32, 455,40; 7. TV Wetzgau 2:34, 450,25.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2019, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!