Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Backnangs Gruppen tanzen ins Vorderfeld

Bei der Europameisterschaft im Streetdance belegt The Flavane den vierten Rang, während das Team Lil Monkeys Fünfter wird

18 Tänzer aus Backnang haben sich mit den Besten im Streetdance bei der Europameisterschaft in Veldhoven (Niederlande) gemessen. Ihre Bilanz ist beachtlich. Die Gruppe Lil Monkeys sicherte sich in der Altersklasse U12 den fünften Platz. Auf den vierten Rang kam das Team The Flava in der Ü18.

Freuen sich als Backnanger Gruppe Lil Monkeys über den fünften Rang bei der Europameisterschaft (hinten von links): Dustin Dalügge, Hannah-Marie Fetzer, Julika Bothe, Etuan Ucanbelen, Charlotte Strohhäcker, Alina Schell und Dilara Pazeraite. Vorne: Lilija Rink, Luna-Giolin Condello, Trainer Marc Sailer, Julia Ivanova und Joleen Pelka.Foto: privat

Freuen sich als Backnanger Gruppe Lil Monkeys über den fünften Rang bei der Europameisterschaft (hinten von links): Dustin Dalügge, Hannah-Marie Fetzer, Julika Bothe, Etuan Ucanbelen, Charlotte Strohhäcker, Alina Schell und Dilara Pazeraite. Vorne: Lilija Rink, Luna-Giolin Condello, Trainer Marc Sailer, Julia Ivanova und Joleen Pelka.Foto: privat

Von Marc Sailer

40 Backnanger Tänzer hatten sich auf den Weg in das 500 Kilometer entfernte Veldhoven nahe Eindhoven in den Niederlanden gemacht. Dort stand die Europameisterschaft im Streetdance auf dem Programm. Nach harten Trainingsmonaten war der Ehrgeiz bei den Schwaben groß, sich mit den Besten aus Europa zu messen. Bei dieser Meisterschaft waren über 230 Crews aus Europa ab der Altersklasse U 6 bis zu der Ü 18 vertreten. Diese mussten vor einer internationalen Jury ihr Bestes zeigen.

Am ersten Wettkampftag ging es darum, sich für das Finale zu qualifizieren. Die Backnanger Gruppe Lil Monkeys mit Julika Bothe, Luna-Giolin Condello, Dustin Dalügge, Hannah-Marie Fetzer, Julia Ivanova, Dilara Pazeraite, Joleen Pelka, Lilija Rink, Alina Schell, Charlotte Strohhäcker und Etuan Ucanbelen trat gegen 15 Crews im Vorentscheid der U 12 an. Es gelang dem Team, sich direkt für das Finale zu qualifizieren. Die andere Backnanger Gruppe The Flava mit Laura Jeck, Mareike Pink, Naemi Makiadi, Noah Makiadi, Paul Höfer, Hannah Behrens und Ambra Brülhart musste in der Ü 18 den harten Weg über die Zwischenrunde am zweiten Tag gehen und zog dann als Tagesbester in ihrer Altersklasse ebenfalls in das Finale ein.

Vier Teammitglieder der Lil Monkeys tanzten zusätzlich noch in den Kategorien Solo und Duo. Etuan Ucanbelen war in der Kategorie U 10 Beginner und Dustin Dalügge in der Kategorie U 12 Beginner dabei. Als Duos betraten Dilara Pazeraite und Alina Schell sowie Dustin Dalügge und Etuan Ucanbelen in der Altersklasse U 12 Beginner die Tanzfläche. Die Backnanger schafften es aber nicht, sich in den zwei Vorrunden für das Finale zu qualifizieren. Bei den Duos gingen insgesamt 28 Teams an den Start, von denen lediglich fünf ins Finale kamen. Bei den Solos waren es 30 Teilnehmer bei der U 10 und nur sieben Talente qualifizierten sich. Auch bei der U 12 erreichten nur sieben Teilnehmer das Finale.

Am dritten und letzten Turniertag ging es zunächst für die Lil Monkeys im Finale um die Wurst. Die Sieben- bis Zehnjährigen überzeugten trotz großer Nervosität in einem starken Teilnehmerfeld und ertanzten sich bei ihrem ersten internationalen Wettkampf den fünften Platz. Bei der Preisübergabe gab es ein Wiedersehen mit Jurymitglied Nikeata Thompson. Am Abend bestritten The Flava mit lauter Unterstützung der Fans das große Finale. Die Backnanger zeigten einen starken Auftritt und landeten auf Rang vier in der Kategorie Ü 18 Novice. Die Backnanger von der Dance Intense Factory haben wieder einmal gezeigt, dass sie im internationalen Vergleich durchaus ein Wörtchen mitreden.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Mai 2019, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!