Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Brisantes Kellerduell steigt beim VfR Murrhardt

In der Fußball-Bezirksliga ist morgen die TSG Backnang II zu Gast – Der Dritte SV Steinbach erwartet den Meister SV Kaisersbach

Aus dem Urlaub zurück und ein Trumpf des VfR Murrhardt im Kellerduell gegen die TSG Backnang II: Daniel Zivaljevic (rechts).Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Aus dem Urlaub zurück und ein Trumpf des VfR Murrhardt im Kellerduell gegen die TSG Backnang II: Daniel Zivaljevic (rechts).Foto: A. Becher

(dg). Am vorletzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga misst sich der Tabellendritte SV Steinbach mit dem Meister und zukünftigen Landesligisten SV Kaisersbach. Praktisch haben die Steinbacher kaum eine Chance auf den zweiten Rang, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt. Bei sechs Punkten Rückstand und einer um 18 Toren schlechteren Tordifferenz besteht allerdings noch eine ganz minimale Hoffnung beim SVS, den Tabellenzweiten TSV Nellmersbach abzufangen. Dieser erwartet den Siebten FSV Waiblingen. Im Kampf um den Ligaverbleib geht es nach dem letzten Wochenende nur noch um den Platz in der Abstiegsrelegation. Und da treffen die beiden Konkurrenten VfR Murrhardt und TSG Backnang II im direkten Vergleich aufeinander. Ebenfalls um den Ligaverbleib kämpft der TSV Sulzbach-Laufen beim SV Unterweissach. Spielbeginn ist auf allen Plätzen am morgigen Sonntag um 16 Uhr. Die SV Remshalden legt eine Pause ein.

VfR Murrhardt – TSG Backnang II. Während mit dem SV Fellbach II und dem TSV Leutenbach die beiden direkten Absteiger feststehen, geht es im Tabellenkeller noch darum, den Relegationsplatz zu vermeiden. Auf dem befindet sich derzeit der VfR Murrhardt, der nach der 0:2-Niederlage in Sulzbach-Laufen auf den drittletzten Platz abrutschte. Mit 30 Punkten hat der VfR aber nur zwei Zähler weniger auf dem Konto als die Gäste aus Backnang, die nach der 0:1-Heimpleite gegen Korb auf dem elften Tabellenrang liegen. „Im Spiel gegen Sulzbach-Laufen haben wir einen Rückschlag im Abstiegskampf erlitten. Chancen waren da, das Spiel zu gewinnen“, sagt Murrhardts Spielleiter Patrick Reisshauer. Er blickt aufs morgige Match aus: „Es steht wieder ein direktes Duell um den Relegationsplatz an. Wir wollen daheim punkten. Die TSG steht ebenfalls unter Zugzwang.“ Beim VfR ist Torjäger Daniel Zivaljevic aus dem Urlaub zurück. Hingegen fehlt der verletzte Patrick Voag. Im Hinspiel feierten die Backnanger einen 4:2-Sieg.

SV Steinbach – SV Kaisersbach. Steinbach besiegte den TSV Nellmersbach mit 2:1 und festigte damit den dritten Platz. „Nellmersbach hatte zwar mehr Ballbesitz, aber wir dafür die gefährlicheren Torchancen“, berichtet Hakan Keskin. Der Steinbacher Trainer lobt seine Elf für eine gute geschlossene Mannschaftsleistung und spricht von einem verdienten Sieg. Vor der Partie gegen den Meister aus Kaisersbach wünscht sich Keskin mit einem Augenzwinkern, „dass die Kaisersbacher vielleicht vom Kopf her schon in Mallorca sind“. Dann sieht er Chancen für sein Team auf drei Punkte. Fehlen werden bei den Gastgebern der verletzte Robin Ziegler und Urlauber Mika Abraham. Kaisersbach leistete sich in Remshalden eine Nullnummer und lässt eine überaus erfolgreiche Saison langsam aber sicher ausklingen. In der Vorrunde siegte Kaisersbach mit 3:0.

SV Unterweissach – TSV Sulzbach-Laufen. Unterweissach schickte den SV Fellbach II hinunter in die Kreisliga A. Während der SVU nach dem 2:1-Sieg gerettet ist, geht es für Sulzbach-Laufen darum, sich den Relegationsplatz in der Abstiegszone vom Halse zu halten. Mit 30 hat der TSV genauso viele Punkte wie Murrhardt. In der Vorwoche siegten die Sulzbacher gegen den VfR mit 2:0 und überholten den Gegner in der Tabelle mit der um sieben Treffer besseren Tordifferenz. „Das war ein wichtiger Sieg“, lautet das Fazit von Daniel Köger. Der TSV-Angreifer hofft, diese Einstellung auch in Unterweissach abzurufen: „Alles andere, als ein Sieg, ist zu wenig für uns.“ In der Vorrunde gewann der TSV mit 3:2.

Zudem spielen: SC Korb – SG Schorndorf, KTSV Hößlinswart – SV Fellbach II, TSV Nellmersbach – FSV Waiblingen, VfL Winterbach – TSV Leutenbach.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juni 2019, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!