Bundespräsident Steinmeier reist nicht zu Olympia nach China

dpa Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird nicht zu den Olympischen Winterspielen reisen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird nicht zu den Olympischen Winterspielen reisen. Foto: David Inderlied/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird nicht zu den Olympischen Winterspielen reisen. Foto: David Inderlied/dpa

„Es gibt keine Pläne des Bundespräsidenten, nach Peking zu reisen“, sagte eine Sprecherin des Bundespräsidenten der ARD-„Sportschau“. „Diese Pläne gab es aber auch nicht, bevor die USA ihre Entscheidung bekannt gaben.“

Nachdem die USA aus Protest gegen Menschenrechtsverletzungen in China einen diplomatischen Boykott der Spiele beschlossen hatte, fordern auch viele Politiker in Deutschland einen solchen Schritt. Die Spitze der künftigen Ampel-Regierung aus SPD, Grünen und FDP hatte offen gelassen, ob sie sich dem anschließt. Man werde sich sorgfältig und im internationalen Zusammenhang beraten und Entscheidungen treffen, hatte der designierte Kanzler Olaf Scholz (SPD) am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Grünen-Chef Robert Habeck und dem FDP-Vorsitzenden Christian Lindner gesagt.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-298304/2

Zum Artikel

Erstellt:
8. Dezember 2021, 08:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Sport überregional

„Sehr, sehr stolz“: Robert Lewandowski wieder Weltfußballer

dpa Zürich. Robert Lewandowski ist wieder Weltfußballer. Der Pole setzt sich bei der FIFA-Wahl vor Messi durch. Bei den Trainern gewinnt Champions-League-Sieger... mehr...