Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Darüber spricht die Liga: Fans, Coronavirus, Titelrennen

dpa Berlin. Wie verhalten sich die Fans auf den Tribünen? Diese Frage ist am 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga genau so interessant, wie das Rennen um den Titel.

Auch die BVB-Fans stehen im Duell gegen Mönchengladbach im Fokus. Foto: Marius Becker/dpa

Auch die BVB-Fans stehen im Duell gegen Mönchengladbach im Fokus. Foto: Marius Becker/dpa

Nach der Eskalation am vergangenen Wochenende mit Schmähplakaten gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp in mehreren Bundesliga-Stadien stehen die Fankurven unter besonderer Beobachtung.

Speziell beim brisanten West-Derby zwischen Gladbach und Dortmund könnte es weitere Aktionen geben. Auch sportlich steht das Verfolgerduell im Blickpunkt. Der Verlierer könnte aus dem Titelrennen bereits raus sein.

FANS: Die Fan-Proteste gegen den Deutschen Fußball-Bund werden wohl auch am Wochenende weitergehen. Vereinsvertreter und Funktionäre hoffen jedoch, dass sich die Tendenz der vergangenen Tage nach dem Motto „Protest ja, Hasstiraden nein“ auch am 25. Spieltag fortsetzt. „Wir sind guter Dinge, dass wir am Wochenende nichts sehen werden, was unter Hass und Menschenverachtung fällt“, sagte Borussia Mönchengladbachs Medien-Direktor Markus Aretz mit Bezug auf die Partie gegen den BVB.

CORONAVIRUS: Sars-CoV-2 beschäftigt auch immer mehr den Fußball. Es wurde bereits diskutiert, ob das Westderby zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund ohne Publikum stattfinden soll. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach entschied sich aber dagegen. Das könnte sich mit Blick auf die nächsten Wochen ändern. In Italien ist bereits verfügt worden, alle Sportveranstaltungen bis zum 3. April unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen.

TITELRENNEN: „Verlieren verboten“ heißt es im brisanten Verfolgerduell zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund, andernfalls könnte das Thema Meisterschaft abgehakt sein. Dortmund liegt vier Punkte hinter Spitzenreiter Bayern München. Gladbach ist sechs Zähler im Rückstand, hat aber noch ein Nachholspiel zu absolvieren. Die Bayern treffen am Sonntag auf den FC Augsburg. Der Tabellenzweite RB Leipzig bekommt es auswärts mit dem VfL Wolfsburg zu tun.

WIEDERSEHEN: Alexander Nouri gegen Florian Kohfeldt: Das ist das Trainerduell des Spieltags. Hertha-Coach Nouri trainierte von September 2016 bis Oktober 2017 den nächsten Gegner Werder Bremen - bis Kohfeldt dort sein Nachfolger wurde. Nouri wiederum hatte bei Werder Viktor Skripnik beerbt, zu dessen Stab Kohfeldt gehörte.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2020, 05:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!