Das Gipfeltreffen beim FC 08 Villingen findet nicht statt

Fußball-Oberligist SG Sonnenhof Großaspach ist von der Nachricht am heutigen frühen Abend verwundert.

Im Stadion in Villingen geht nichts, die Stadt hat den Platz gesperrt.Symbolbild: Imago

© IMAGO/Ulrich Wagner

Im Stadion in Villingen geht nichts, die Stadt hat den Platz gesperrt.Symbolbild: Imago

Die Vorfreude auf den Knaller zum Start in den zweiten Saisonabschnitt in der Fußball- Oberliga war groß. Am kommenden Samstag um 15.30 Uhr wollte sich Spitzenreiter SG Sonnenhof Großaspach mit einem Sieg beim FC 08 Villingen auf vier Punkte absetzen, während der Tabellenzweite seinerseits mit dem Heimvorteil im Rücken auf einen Führungswechsel spekulierte. Diese Konstellation bot allerbeste Voraussetzungen für ein Fußballfest mit einer riesigen Kulisse, doch am heutigen frühen Abend wurde die mit Spannung erwartete Partie abgesagt.

Der offizielle Grund: Der Rasenplatz im Stadion am Friedengrund wurden von städtischer Seite nach einer Begutachtung nicht freigegeben. Auf den Kunstrasen auszuweichen, kam wegen „der fehlenden Infrastruktur bei der zu erwartenden Zuschauerzahl aus Sicherheitsbedenken“ auch nicht infrage. „Wir hätten mit über 2 500 Fans gerechnet“, ordnet Alexander Rieckhoff, Pressesprecher des FC 08 Villingen, diese Aussage ein. Somit kam es fünf Tage vor dem Gipfeltreffen zur Absage, die SG-Sportvorstand Michael Ferber den Kopf schütteln lässt: „Für uns ist sehr schwer nachzuvollziehen, dass eine Stadt wie Villingen-Schwenningen nicht dazu in der Lage ist, einen Fußballplatz während einer dreimonatigen Winterpause bespielbar zu machen.“

Einen neuen Termin gibt es bislang noch nicht

Ganz anders bewertet Alexander Rieckhoff die Situation. „Aus Vereinssicht ist die Absage unter den gegebenen Umständen absolut nachvollziehbar und auch vernünftig“, sagt der Pressesprecher des Heimvereins, bei dem Backnangs Ex-Trainer Mario Klotz seine Punktspielpremiere verschieben muss. Die vor allem in der Nacht niedrigen Temperaturen und das viele Nass von oben hätten dem auf 760 Metern Höhe über dem Meeresspiegel gelegenen Platz zugesetzt. „Im März ist es bei uns oft schwierig“, fügt Rieckhoff noch hinzu, weshalb abzuwarten bleibt, wann die Partie nachgeholt wird. Einen neuen Termin gibt es bislang nicht.

„Es ist schade, weil wir echt Lust auf diese Aufgabe hatten. Wir wären nach der guten Vorbereitung mit viel Selbstvertrauen ins Spiel gegangen“, sagt SG-Trainer Pascal Reinhardt zu der Absage. Die habe ihn aber nicht zu sehr überrascht, denn er habe von diesem möglichen Szenario früh Wind bekommen. Nun müsse man schauen, ob man noch ein Testspiel vereinbaren könne. stg

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2024, 20:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Hobby-Horse-Turnier beim RFV Murrgau

Beim zweiten Hobby-Horse-Turnier in Rielingshausen haben sowohl die jungen Teilnehmerinnen als auch die Zuschauer großen Spaß. Auf teilweise selbst gebastelten Steckenpferden absolvieren Mädchen zwischen vier und 14 Jahren an den normalen Reitsport angelehnte Prüfungen.

Rems-Murr-Sport

SG Sonnenhof Großaspach: Nach fünf Tagen das nächste Spitzenspiel

Einen Punkt Rückstand hat der Fußball-Oberligist derzeit auf den FC 08 Villingen. Am Mittwochabend um 19.30 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Pascal Reinhardt zum Nachholspiel beim Tabellenführer an.

Rems-Murr-Sport

Titelverteidiger TSG Backnang gelingt ein Auftakt nach Maß

Der deutsche Mannschaftsmeister zeigt im unterfränkischen Eltmann keinerlei Schwächen und gewinnt souverän mit 14:0. Dabei überzeugen bei den Judofrauen aus dem Murrtal sowohl die neuen und jungen Kämpferinnen wie auch die arrivierten Kräfte.