Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Deutliche Sieger beim 23. Aspacher Volkslauf

Murrtal-Runners sind als Ausrichter mit der stattlichen Anzahl von Teilnehmern sehr zufrieden – Über fünf Kilometer gibt es einen neuen Streckenrekord

Durchweg strahlende Gewinner gab es beim 23. Aspacher Volkslauf, welcher wieder von den Murrtal-Runners organisiert wurde. Bei den Männern siegte Lennart Nies über zehn Kilometer, während Sandra Burkhardt (ehemals Lermer) bei den Frauen eine Klasse für sich war und ihren Konkurrentinnen davonlief. Einen neuen Streckenrekord gab es beim Rennen über fünf Kilometer.

151 Sportler haben das Hauptrennen des Aspacher Volkslaufs über zehn Kilometer in Angriff genommen. Foto: T. Sellmaier

© Tobias Sellmaier

151 Sportler haben das Hauptrennen des Aspacher Volkslaufs über zehn Kilometer in Angriff genommen. Foto: T. Sellmaier

Von Simon Ferber

Sonnenschein pur und eine lauwarme Temperatur sorgten beim 23. Aspacher Volkslauf für Bedingungen wie aus einem Bilderbuch. Dieser Meinung war auch Matthias Nothstein, Vorsitzender der Murrtal-Runners, und sprach von „exzellenten Witterungsverhältnissen“. Sehr zufrieden zeigte er sich mit der stattlichen Anzahl von Teilnehmern, welche aus nah und fern nach Aspach kamen. Außerdem feierten die Murrtal-Runners mit der Ausrichtung des Volkslaufs ihr 25-jähriges Vereinsbestehen.

Start des Hauptrennens beim Aspacher Volkslauf
Viele Teilnehmer gibt es beim Hauptrennen über 10 Kilometer beim Aspacher Volkslauf.

Angefangen hat das Laufevent mit dem Rennen über fünf Kilometer, bei dem 80 Läufer an den Start gingen. Dort kam es laut Nothstein zum „engsten Zieleinlauf seit Jahren. Die ersten drei Läufer trennten gerade einmal sechs Sekunden.“ Mit einer Zeit von 17:59,2 Minuten sicherte sich Jonathan Koch vom TSV Neustadt hauchdünn vor seinem Vereinskollegen Lukas Weber den Sieg und unterbot den erst im vergangenen Jahr aufgestellten Streckenrekord um acht Sekunden. Den dritten Platz erzielte Marcel Ganszky (Unterländer LG). Beim Hauptrennen über zehn Kilometer überquerten 151 Läufer, darunter zwei Walker, die Ziellinie. Zu den Topfavoriten zählten Lennart Nies (TV Maikammer), Johannes Weingärtner (TSG Schwäbisch Hall) und Philipp Hoffmann (LG Weissacher Tal). Bereits nach wenigen Hundert Metern setzte sich eine Spitzengruppe vom restlichen Läuferfeld ab. Nach etwa sieben gelaufenen Kilometern auf der anspruchsvollen Strecke, welche größtenteils durch bewaldetes Gebiet verlief, zeichnete sich ein Läuferquartett an der Spitze ab. Angeführt wurde dieses von Lennart Nies, welcher sich bis zum Zieleinlauf nicht mehr überholen ließ und mit einer starken Laufzeit von 36:00,3 Minuten der Sieger wurde. Etwa 20 Sekunden später kam Johannes Weingärtner über die Ziellinie, dicht gefolgt von Robin Habermann aus Holzmaden, welcher sich den dritten Platz sicherte. Tagessieger Lennart Nies war mit dem Ergebnis hochzufrieden, denn er ist die Strecke zum ersten Mal gelaufen. „Ich wusste nicht genau, was mich erwartet“, sagte Nies nach dem Lauf. Er schob nach: „Wir hatten eine gute Gruppe, waren die meiste Zeit über fünf Mann.“

23. Aspacher Volkslauf

/
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier
Volkslauf in Aspach, Foto T.Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Bei den Frauen war Sandra Burkhardt allein auf weiter Flur. Mit einer Zeit von 40:58,2 Minuten konnte die 26-jährige Rudersbergerin wie bereits im Vorjahr den Sieg einfahren. Den zweiten Platz erreichte Christine Nagel von der LG Auenwald, bevor etwa zwei Minuten später Karin Stuiber das Ziel durchlief. Auch Burkhardt war wie ihr männlicher Sieger mit dem Lauf sehr zufrieden. Auf die Frage, ob in den kommenden Monaten weitere Laufevents auf ihrer Liste stehen, antwortete sie lächelnd: „Mein Mann und ich gehen jetzt erst mal in den Urlaub. Ob ich im Winter ein weiteres Mal irgendwo antrete, ist bisher noch offen.“ Den Urlaub hat sich die gebürtige Schorndorferin redlich verdient.

Dass es beim Laufen nicht nur um die beste Zeit, sondern vielmehr um den Spaß am Laufen geht, zeigten Jörg Weimer und Kalle Müller aus Nürtingen. Beide legten die fünf Kilometer lange Strecke in kompletter Feuerwehrausrüstung zurück und erhielten beim Zieleinlauf mächtig Beifall. Mindestens genauso viel Applaus bekam Horst Wüst aus Kornwestheim, welcher als ältester Teilnehmer mit 83 Jahren dieselbe Strecke meisterte. Alle drei wurden bei der anschließenden Siegerehrung gesondert geehrt und bekamen als Anerkennung je ein Präsent. Es war ein rundum gelungener Lauftag, welcher jedoch ohne die Hilfe der zahlreichen Ehrenamtlichen so nicht möglich gewesen wäre.

Laufcup
Burkhardt und Nies vorne

Bereits vor Beginn des 23. Aspacher Volkslaufs standen die Sieger der mittlerweile neunten Auflage des Laufcups Schwäbisch-Fränkischer Wald quasi schon fest. Bei den Männern holte sich Lennart Nies vom TV Maikammer (Rheinland-Pfalz) den Gesamtsieg vor Philipp Hoffmann von der LG Weissacher Tal. Aufgrund von souveränen Läufen in Welzheim, Auenwald und Neuhütten erarbeitete sich Nies eine kaum schlagbare Ausgangsposition vor dem letzten Rennen in Aspach und gewann letztlich mit einem Vorsprung von 71 Sekunden. Denn von den insgesamt vier Läufen kamen nur die besten drei Ergebnisse in die Wertung.

Bei den Frauen war die Siegerin schon im Vorfeld des letzten Laufs klar, Sandra Burkhardt (ehemals Lermer) aus Rudersberg lief in allen vier Rennen auf einem anderen Level. Mit einer Gesamtzeit von 1:59:50 Stunden aus den besten drei Läufen hatte sie beinahe zehn Minuten Vorsprung auf ihre stärkste Läuferkontrahentin Andrea Bulling aus Welzheim. Zudem entschied Burkhardt mit dem Sieg im letzten Lauf in Aspach wie schon im Jahr zuvor alle vier Rennen für sich und bleibt somit weiterhin eine der besten Volksläuferinnen der Region.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Oktober 2019, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!