Die TSG Backnang erledigt die Pflicht, ohne zu glänzen

Der Fußball-Oberligist aus den Etzwiesen kommt gegen den Vorletzten Holzhausen zum einem 3:1-Erfolg. Dabei gerät das Team aus den Etzwiesen erst mit 0:1 in Rückstand, ehe sie die Begegnung dank der Treffer von Flavio Santoro, Gentian Lekaj und Tim Pöhler doch noch dreht.

Gentian Lekaj und die TSG übersprangen die Hürde Holzhausen nur mit Mühe. Foto: Alexander Becher

© Alexander Becher

Gentian Lekaj und die TSG übersprangen die Hürde Holzhausen nur mit Mühe. Foto: Alexander Becher

Von Dieter Gall

Nach der schwachen Vorstellung bei der 0:3-Niederlage unter der Woche in Pforzheim hatten Backnangs Oberliga-Fußballer fürs Heimspiel gegen den FC Holzhausen Wiedergutmachung versprochen. Die Elf um TSG-Kapitän Julian Geldner hielt Wort. Sie bezwang den Tabellenvorletzten mit 3:1 und vergrößerte den Abstand auf die Abstiegsplätze. Allerdings war die Darbietung beider Mannschaften im Etzwiesenstadion eher dürftig. Fußballerische Glanzleistungen gab es keine, aber wenigstens die drei wichtigen Punkte für die Backnanger. „Dieser Sieg ist extrem wichtig für uns. Es war schon eine schwere Geburt, bis er feststand. Aber meine Mannschaft ist nach einem Rückstand gut zurückgekommen und hat die Partie noch gedreht“, freute sich TSG-Trainer Pavlos Osipidis.

Aufgrund von Verletzungen, Trainingsrückstand oder Krankheit war der TSGCoach erneut gezwungen, seine Startelf umzukrempeln. So hütete Marcel Knauss das Tor für Enrico Caruso und Lukas Hornek durfte im Mittelfeld mit Athanasios Coutroumpas beginnen. Im Angriff setzte Osipidis auf Flavio Santoro und Gentian Lekaj.

Der Gast aus Holzhausen erwischt den besseren Start

Bereits nach acht Minuten hatten die Gäste eine erste Möglichkeit, doch die Hereingabe von Lars Czerwonka wurde vom frei stehenden Kevin Müller verpasst. Nach 23 Minuten traf der quirlige Fabio Pfeifhofer im Backnanger Strafraum zwar den Ball nicht richtig, aber die Kugel klatschte am Ende noch ans Lattenkreuz. Glück für die Hausherren, die sich nur wenig später bei Antonio Babic bedanken durften, denn der FC-Angreifer brachte das Leder aus kurzer Distanz nicht im Tor der Roten unter.

In der 29. Minute was es dann aber so weit. Pfeifhofer erlief sich einen Steilpass, umkurvte noch TSG-Schlussmann Knauss und sorgte so für die Führung der Gäste. Sechs Minuten später wurde ein Kopfball von Robin Schwemmle von einem Holzhausener von der Torlinie gekratzt. 120 Sekunden danach zappelte die Kugel dann zum 1:1 im Gästetor. Flavio Santoro zog von der Strafraumgrenze einfach mal ab und Gästekeeper Henning Schwenk wurde überrascht. Er sah bei dem Treffer nicht gerade gut aus.

Kurz nach der Halbzeit trifft Gentian Lekay zur TSG-Führung

Die Backnanger waren wieder im Spiel und durften bereits in der ersten Minute nach dem Wechsel wieder jubeln. Nachdem ein Schuss von Santoro noch abgeblockt wurde, verwertete Gentian Lekaj den Abpraller aus kurzer Entfernung zur 2:1-Führung. Danach drängten die Gäste auf den Ausgleich. Die Defensivabteilung der Murrtaler hatte phasenweise Schwerstarbeit zu verrichten. Die beste Chance zu einem zweiten Treffer für Holzhausen hatte Pfeifhofer. Doch in der 67. Minute fand der FC-Stürmer in Backnangs Torhüter Marcel Knauss seinen Meister.

Der Ausgleich lag in der Luft und die Hausherren spielten ihre durchaus vorhandenen Kontermöglichkeiten schlampig aus. Bei den TSG-Fans begann das große Zittern, doch in der 86. Minute konnten die Anhänger aufatmen. Der erst zwei Minuten zuvor eingewechselte Tim Pöhler köpfte eine Rechtsflanke von Lukas Hornek zum entscheidenden 3:1 ins Gästegehäuse.

TSG Backnang Knauss – Tichy, Doser, Mahler – Schwemmle, Geldner (80. Müller), Benkeser (75. Hoffmann) – Hornek (90. Kuchler), Coutroumpas (65. Sanyang) – Santoro, Lekaj (84. Pöhler).

FC Holzhausen Schwenk – Czerwonka (82. Brendle), Schlecht, Konz, Belser (53. Haller) – Skoda, Foelsch – Schuon, Müller (69. Wissmann) – Pfeifhofer, Babic (53. Michel).

Tore 0:1 (29.) Pfeifhofer, 1:1 (37.) Santoro, 2:1 (46.) Lekaj, 3:1 (86.) Pöhler. – Schiedsrichter Bender (Gomaringen) – Zuschauer 180.

Zum Artikel

Erstellt:
2. April 2024, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Die SG Sonnenhof Großaspach setzt im Titelrennen ein dickes Ausrufezeichen

Die Elf aus dem Fautenhau gibt im Spitzenspiel der Fußball-Oberliga in Pforzheim 90 Minuten lang den Ton an, siegt 3:0 und ist zumindest für einen Tag wieder Erster. Die läuferische Leistung und die Zweikampfstärke begeistern SG-Trainer Pascal Reinhardt und beeindrucken CfR-Coach Thomas Herbst.

Rems-Murr-Sport

HC Oppenweiler/Backnang: Hoffen auf die Trendwende gegen den HT München

Nach den Rückschlägen im Aufstiegskampf suchen die Drittliga-Handballer aus dem Murrtal den Weg zurück in die Erfolgsspur. Dabei wartet auf den Tabellendritten HCOB nun beim Drittletzten HT München eine durchaus lösbare Aufgabe.

Rems-Murr-Sport

Die TSG Backnang baut im Spiel gegen Offenburg auf ihre Heimstärke

Nach der Niederlage in Ravensburg dürfen die Oberliga-Fußballer aus den Etzwiesen nun gegen Schlusslicht Offenburg wieder zu Hause ran. Dabei will der Tabellenletzte im eigenen Stadion ohne Niederlage bleiben. Für Robin Schwemmle ist die Runde nach einem Kreuzbandriss aber beendet.