Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ein Duo überzeugt, das andere enttäuscht

Für die beiden Waldremser Radballmannschaften gibt es einen durchwachsenen Heimspieltag in der Zweiten Bundesliga

Licht und Schatten gab es für die zwei Radballduos des RSV Waldrems beim Heimspieltag in der Zweiten Bundesliga. Das zweite Team mit André Klinger und Martin Frey holte sieben Punkte und verließ zur Saisonhalbzeit die Abstiegsränge. Hingegen kam die dritte Mannschaft der Backnanger Radballer mit David Piesch und Tobias Herczeg nur auf drei Zähler und gab die Tabellenführung ab.

Das zweite Waldremser Team mit André Klinger (links) und Martin Frey ist in der Tabelle geklettert. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Das zweite Waldremser Team mit André Klinger (links) und Martin Frey ist in der Tabelle geklettert. Foto: A. Becher

Von Tim Lindner

Als Tabellenführer startete die dritte Waldremser Vertretung mit David Piesch und Tobias Herczeg im Spiel gegen Sulgen stark. Nach einer ausgeglichenen Begegnung gelang dem RSV-Duo in den letzten Sekunden noch das Siegtor zum 4:3. Im nächsten Match trafen die Waldremser auf Denkendorf, das zweifellos unter Insidern als Aufstiegskandidat gehandelt wird. Herczeg gelang gleich zu Beginn die 1:0-Führung. Im weiteren Verlauf spielten die Denkendorfer jedoch immer mehr ihre Stärken aus und offenbarten ganz deutlich die Schwächen der Backnanger. Am Ende stand für die Gastgeber eine 3:8-Niederlage auf dem Papier. Mit dieser Pleite fand das RSV-Duo auch im letzten Spiel gegen Prechtal nicht mehr richtig zum Rhythmus. Mit 3:5 steckten die Waldremser die zweite Niederlage ein und mussten somit die Tabellenführung abgeben.

Bei der zweiten RSV-Mannschaft mit André Klinger und Martin Frey lief es besser. Im Eröffnungsspiel ging es gegen den ehemaligen Verein von Klinger, den RSV Bechhofen. Mit einem Doppelschlag gingen die Gäste mit 2:0 in Führung. Klinger gelangen dann jedoch drei Tore in Folge. Am Ende hatten die Waldremser mit 5:3 klar überlegen die Nase vorne. Gegen Sulgen starteten Klinger/Frey stark. Beim 3:0 zur Halbzeit sah alles nach einem weiteren Sieg des RSV-Duos aus. Die Backnanger ließen jedoch nach und Sulgen kam zurück ins Spiel. Waldrems verschoss sogar noch einen Strafstoß. Das rächte sich, denn Sulgen gelang noch der 3:3-Ausgleich. Gegen die stark aufspielenden Denkendorfer tat sich auch die zweite Waldremser Mannschaft schwer. Beim 2:3-Anschlusstreffer sah es für einen Moment danach aus, als ob die Gastgeber die Partie noch drehen könnten. Aber Denkendorf erzielte das 4:2 und besiegelte damit die erste Niederlage von Klinger/Frey an diesem Spieltag.

Gegen Prechtal machten es die Waldremser dann besser – auch besser als ihre Vereinskollegen. Mit 5:2 gelang der verdiente zweite Sieg an diesem Tag. Das zweite RSV-Duo kletterte auf Platz acht.

Ergebnisse: RVC Prechtal – RKV Denkendorf 2:5, RSV Waldrems II – RV Bechhofen 5:3, RSV Waldrems III – RV Sulgen 4:3, RV Bechhofen – RVC Prechtal 4:2, RSV Waldrems III – RKV Denkendorf 3:8, RSV Waldrems II – RV Sulgen 3:3, RSV Waldrems III – RVC Prechtal 3:5, RSV Waldrems II – RKV Denkendorf 2:4, RV Bechhofen – RV Sulgen 0:7, RSV Waldrems II – RVC Prechtal 5:2, RV Bechhofen – RKV Denkendorf 1:2, RV Gärtringen I – RSV Wendlingen 12:1, RSV Kissing I – RC Oberesslingen 2:3, RSV Kissing II – RV Gärtringen II 7:3, RC Oberesslingen – RV Gärtringen I 1:4, RSV Kissing II – RSV Wendlingen 3:2, RSV Kissing I – RV Gärtringen II 2:1, RSV Kissing II – RV Gärtringen I 4:6, RSV Kissing I – RSV Wendlingen 4:2, RC Oberesslingen – RV Gärtringen II 4:4, RSV Kissing I – RV Gärtringen I 2:5, RC Oberesslingen – RSV Wendlingen 3:1. – Tabelle: 1. RV Gärtringen I 11 Spiele, 60:30 Tore, 27 Punkte; 2. RKV Denkendorf 11, 51:25, 24; 3. RSV Waldrems III 11, 50:38, 19; 4. RV Sulgen 11, 44:38, 17; 5. RSV Kissing II 11, 41:47, 16; 6 RSV Kissing I 11, 33:39, 16; 7. RVC Prechtal 11 5 1 5 16 33 : 41 16; 8. RSV Waldrems II 11, 33:31, 14; 9. RC Oberesslingen 11, 24:27, 14; 10. RSV Wendlingen 11, 36:46, 13; 11. RV Gärtringen II 11, 33:50, 10; 12. RV Bechhofen 11, 26:52, 6.

Zum Artikel

Erstellt:
3. März 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!