Eine Auf- und eine Abstiegsrunde in Oberliga geplant

Vorschlag der Spielkommission wird bei einer Videokonferenz diskutiert.

Wann Mario Marinic (am Ball) und die TSG Backnang wieder am Ball sein werden, ist noch ungewiss. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Wann Mario Marinic (am Ball) und die TSG Backnang wieder am Ball sein werden, ist noch ungewiss. Foto: A. Becher

(hes). In der Fußball-Oberliga mit der TSG Backnang werden die Überlegungen konkreter, die Saison nicht komplett zu Ende zu spielen. In einer Mitteilung an die Vereine heißt es vom für den Spielbetrieb zuständigen José Macias vom Württembergischen Fußball-Verband: „Einen Restart für den allgemeinen Trainingsbetrieb und damit verbunden des Spielbetriebs im Januar hält die Oberliga-Spielkommission für nicht realistisch, sodass die Mitglieder der Spielkommission einstimmig der Auffassung sind, dass von der Beibehaltung des bisherigen Spielmodus (Hin- und Rückrunde mit 42 Spieltagen) Abstand zu nehmen ist.“ Einer Austragung von ausstehenden 29 Spieltagen bei einem möglichen Restart Anfang/Mitte Februar und unter der Annahme weiterer corona- und/oder witterungsbedingter Spielausfälle dürfte nun der letzte Optimismus gewichen sein, es vielleicht doch noch zu schaffen. „Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, bei dem wir uns eingestehen müssen, dass eine Beendigung mit dem derzeitigen Spielmodus nicht mehr möglich ist und weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen“, erklärt Macias.

Im ersten Schritt und nach Freigabe der Behörden soll nach einer Vorlaufzeit von mindestens zwei Wochen zunächst die Vorrunde bis Anfang April zu Ende gespielt werden, um daran anschließend das Spieljahr in einer Auf- und Abstiegsrunde zum Ende zu bringen. Anschließend wird es wohl eine Aufstiegsrunde mit den ersten zehn Teams und eine Abstiegsrunde mit den restlichen elf Mannschaften geben. Diese sollen Mitte/Ende April beginnen und am 12. Juni abgeschlossen sein. Die Punkte aus der Vorrunde werden übernommen. Bis zum morgigen Freitag sollen die Klubs ihre Stellungnahme zum Modell abgeben. Die Verantwortlichen der Oberligisten sind am Montag, 7. Dezember, zu einer Videokonferenz eingeladen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Dustin Condello kickt in drei Teams

Mittelfeldakteur spielt in seinem Heimatverein SV Allmersbach und auch als Gehörloser für die GSG Stuttgart. Sein Talent blieb nicht lange unentdeckt, sodass er seit ein paar Jahren zusätzlich für die italienische Nationalmannschaft der Gehörlosen aufläuft.

Rems-Murr-Sport

Ein Plan B liegt schon in der Schublade

Abwarten lautet weiterhin die Devise der Drittliga-Verantwortlichen beim Deutschen Handball-Bund. Von den nächsten politischen Beschlüssen in der Coronakrise hängt es ab, wann und wie es für den HC Oppenweiler/Backnang und die anderen Klubs weitergeht.