Eine gute Vorstellung und ein klarer Sieg

Mit einem 4:1 erobert Fußball-Oberligist TSG Backnang den dritten Tabellenplatz hinter den Aufstiegsaspiranten Freiberg sowie Stuttgart und schickt den 1. FC Bruchsal runter in die Verbandsliga. Mario Marinic (2), Julian Geldner und Loris Maier sorgen für die Tore der Etzwiesenelf.

Gaben Bruchsal eindeutig das Nachsehen: Leon Maier und die TSG. 4:1 gewann Backnang und kletterte auf Rang drei. Foto: Alexander Hornauer

© Alexander Hornauer

Gaben Bruchsal eindeutig das Nachsehen: Leon Maier und die TSG. 4:1 gewann Backnang und kletterte auf Rang drei. Foto: Alexander Hornauer

Von Dieter Gall

Die Schützlinge von Spielertrainer Mario Marinic lassen die Saison nicht einfach auslaufen. Der Klassenverbleib ist für den Fußball-Oberligisten TSG Backnang schon seit Monaten eingetütet, jetzt lockt die Elf aus dem Murrtal der dritte Tabellenrang hinter den finanziellen Schwergewichten Stuttgarter Kickers und SGV Freiberg. Und den hat die Etzwiesenelf nach dem souveränen 4:1 beim Kellerkind 1. FC Bruchsal inne.

Personell hatten die Gäste wieder mehr Alternativen. So rückte Patrick Tichy neben Thomas Doser in die Innenverteidigung. Für den einen Tag zuvor Vater gewordenen Sebastian Gleißner übernahm Leon Maier die Schlüsselrolle im defensiven Mittelfeld.

Die Partie begann recht verheißungsvoll für die Gäste, denn schon nach 13 Minuten gingen sie in Führung. Julian Geldner, der als Kapitän ein ausgezeichnetes Spiel ablieferte, nutzte einen Fauxpas von Bruchsals Torhüter Cuyler Adams zum frühen 1:0.

Die Backnanger hatten Ball und Gegner sicher im Griff, doch in der 23. Minute kamen die biederen Hausherren zum Ausgleich. Thomas Doser rasselte im eigenen Strafraum mit Marcel Gessel zusammen, Schiedsrichter Rottner entschied sofort auf Elfmeter. Den verwandelte Patrick Bereko sicher zum 1:1. Aber nur vier Minuten später gab es Strafstoß auf der anderen Seite. Elias Rahn war im gegnerischen Strafraum unsanft von den Beinen geholt werden, nachdem zuvor die zu WFV-Pokalsieger Stuttgarter Kickers wechselnden Maier-Zwillinge einen tollen Doppelpass gespielt hatten. Mario Marinic übernahm die Verantwortung und sorgte mit dem 2:1 für die erneute TSG-Führung. Doch damit nicht genug, denn zwei Minuten vor dem Pausenpfiff verwertete der Backnanger Spielertrainer einen klugen Rückpass von Geldner und baute den Vorsprung auf 3:1 aus.

TSG siegt 4:1 und ist nun Dritter
Die Fußballer der TSG Backnang gewinnen beim 1. FC Bruchsal mit 4:1 und verbessern sich in der Oberliga-Tabelle auf Rang drei. Die Highlights vom Spiel sind dank Ole Figelius hier im BKZ-Video zu sehen.

Die Roten waren auf Kurs. Daran änderte auch die Tatsache nichts, dass Kapitän Geldner angeschlagen in der Kabine bleiben musste. Für ihn rückte Flavio Santoro in das Team. Die Gäste verwalteten ihren Vorsprung trotzdem problemlos und hatten schon drei Minuten nach Wiederbeginn eine Riesenchance durch den aufgerückten Doser. Nach einer Ecke von Niklas Pollex köpfte der Backnanger Innenverteidiger aus acht Metern die Kugel nur um Haaresbreite am Tor der Hausherren vorbei.

Danach ließen es beide Mannschaften ruhiger angehen. Die Gäste aus dem Murrtal legten allerdings nach einer Stunde noch einmal nach. Nach Vorarbeit von Santoro erhöhte Loris Maier auf 4:1. Nur sieben Minuten später hätte der Torschütze seine Quote ausbauen können, doch sein Distanzschuss von der Strafraumgrenze ging knapp am Tor der Platzherren vorbei.

Die Partie war längst entschieden, doch zehn Minuten vor dem Abpfiff gab es noch einmal ein Highlight bei den Murrtalern. Der lange verletzte Spielführer Oguzhan Biyik kam für Marinic auf das Feld und die mitgereisten TSG-Fans quittierten diese Einwechslung mit frenetischem Beifall.

Nach dem 0:4-Heimdebakel der Göppinger SV gegen den SGV Freiberg rückten die Roten auf den dritten Rang vor, den die Backnanger nun in den letzten zwei Saisonspielen mit aller Macht verteidigen wollen.

1. FC Bruchsal: Adams – Stjepanovic, Schongar, Sailer, Nelcu – Walica, Berecko – Sahit (46. Bulut), Dursi (73. Vella), Gessel (58. Ivan) – Hajeck (58. Peric).

TSG Backnang: Wilhelm – Rahn (73. Weiller), Doser, Tichy, Dannhäußer (76. Rakic) – Geldner (46. Santoro), Leon Maier – Loris Maier, Pollex, Tasdelen – Marinic (80. Biyik).

Tore: 0:1 (13.) Geldner, :1:1 (23., Foulelfmeter) Berecko, 1:2 (27., Foulelfmeter), 1:3 (43.) Marinic, 1:4 (61.) Loris Maier. – Schiedsrichter: Rottner ( Poppenweiler) – Zuschauer: 80.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Mai 2022, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Burkhardt und Hoffmann sind wieder ganz vorne

Bei der 13. Auflage des Auenwaldlaufs gibt es bekannte Gesichter auf dem Podest. Das Hauptrennen über zehn Kilometer gewinnen nämlich die beiden Sportler, die sich schon vor der zweijährigen Coronapause durchgesetzt haben. Allerdings sind weniger Starter und Helfer dabei. Trotzdem ist der veranstaltende Lauftreff Auenwald recht zufrieden.

Rems-Murr-Sport

Geballter Spitzensport im Judo in Backnang

Doppeltes Heimrecht haben am heutigen Samstag die Teams der TSG Backnang in der Ersten Bundesliga. In der Mörikehalle sind um 16 Uhr die Frauen und anschließend die Männer im Einsatz. Dabei dürfen sich die Zuschauer auf Olympia-Medaillengewinner und deutsche Meister freuen.

Rems-Murr-Sport

TSG Backnang und Stuttgarter Kickers ziehen an einem Strang

Mit der TSG Backnang und Stuttgarter Kickers pflegen zwei Topteams der Fußball-Oberliga trotz der Konkurrenzsituation eine Art Partnerschaft. Auch deshalb treffen beide Klubs am Sonntag in einem Testspiel aufeinander, obwohl schon in gut eineinhalb Monaten das Punkteduell ansteht.