Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eintracht glaubt an sich

Die Frankfurter wollen die Hinspielniederlage vergessen machen

Frankfurt /DPA - Es soll ein magischer Fußballabend werden. 39 Jahre nach dem Triumph im Uefa-Cup will DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt erstmals wieder das Halbfinale eines europäischen Wettbewerbes erreichen und seinen bislang so erfolgreichen Auftritt in der Europa League vorläufig krönen. „Von einem solch außergewöhnlichen Spiel haben wir immer geträumt. Wir werden Benfica einen Hexenkessel bereiten“, sagte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann vor dem Viertelfinal-Rückspiel gegen den portugiesischen Rekordmeister aus Lissabon.

Die ganze Stadt fiebert der Partie an diesem Donnerstag (21 Uhr/RTL und DAZN) entgegen, 48 000 Zuschauer wollen ihre Mannschaft in der ausverkauften Arena zum Sieg brüllen. „In solch einem Spiel brauchst du große Emotionen. Wir werden von unseren Fans getragen werden“, sagte Trainer Adi Hütter. Und Gelson Fernandes ergänzte: „Dieses Stadion begeistert ganz Europa. Wir wollen die Kraft und die positive Energie von den Rängen mitnehmen.“

Das wird auch nötig sein, denn nach dem 2:4 im Hinspiel befinden sich die Hessen in der Verfolgerrolle. Doch das hat den Ehrgeiz des letzten deutschen Teilnehmers nur zusätzlich angestachelt. „Natürlich macht es uns stolz, als einzige deutsche Mannschaft noch in Europa vertreten zu sein. Jeder schaut jetzt auf Frankfurt“, sagte Nationaltorwart Kevin Trapp.

Ein 2:0 oder 3:1 muss mindestens her – zur Not auch noch ein 4:2, was Verlängerung bedeuten würde. Mit der festen Verpflichtung von Top-Stürmer Luka Jovic lieferte Eintracht Frankfurt die passende Ouvertüre zum erhofften magischen Fußball-Abend.

Zum Artikel

Erstellt:
18. April 2019, 06:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Sport überregional

Elfter Kanu-WM-Titel für Brendel

dpa Szeged. Auf Deutschlands Vorzeige-Paddler Brendel ist beim Saisonhöhepunkt mal wieder Verlass. Der Potsdamer, der im Weltcup nicht einen... mehr...