Eitberger vor Geisenberger im Rodel-Weltcup

dpa Oberhof. Rodlerin Datjana Eitberger hat ihren ersten Weltcupsieg als Mutter eingefahren. Die 29-jährige Olympia-Zweite aus Ilmenau raste beim Heimweltcup in Oberhof zu ihrem ersten Sieg in diesem Winter.

Rodlerin Datjana Eitberger gewann in Oberhof. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Rodlerin Datjana Eitberger gewann in Oberhof. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mit 0,072 Sekunden verwies sie die viermalige Olympiasiegerin Natalie Geisenberger vom SV Miesbach, die ebenfalls nach ihrer Babypause wieder in den Weltcup-Zirkus zurückgekehrt ist, auf Rang zwei. Dritte wurde die Lettin Kendija Aparjode, die nach dem ersten Durchgang noch geführt hatte. Auftaktsiegerin Julia Taubitz aus Oberwiesenthal musste sich mit Rang zehn hinter der Winterbergerin Cheyenne Rosenthal begnügen.

„Ich bin froh, dass ich überhaupt ins Ziel gekommen bin, denn der Lauf war sehr fehlerbehaftet. Als ich die Eins gesehen habe, war alles vergessen. Sofort liefen die Tränen, ich bin überwältigt“, sagte Eitberger. Da konnte auch Geisenberger mitfühlen: „Ich habe es ihr so sehr gewünscht, dass sie heute gewinnt. Insgesamt haben wir uns nach unseren Babypausen sehr, sehr gut zurückgemeldet.“

© dpa-infocom, dpa:201213-99-674765/3

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2020, 12:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!