Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Es braucht mehr Tempo“

Andreas Buck (50) bestritt zwischen 1990 und 1997 insgesamt 183 Pflichtspiele für den VfB, wurde mit dem Club 1992 Meister und 1997 Pokalsieger. „Das größte Problem des VfB ist die fehlende Geschwindigkeit in allen Mannschaftsteilen. Wer Mario Gomez im Sturm hat, muss solch einen Strafraumspieler auch mit Flanken füttern, sonst ist er wirkungslos. So wie die Mannschaft derzeit agiert, steht er in der Regel 60 bis 70 Meter vom gegnerischen Tor entfernt. Das ist zu weit, um in irgendeiner Weise Torgefahr auszustrahlen.

Obwohl ich kein Fan davon bin, eine Mannschaft in der Winterpause auf mehreren Positionen umzubauen, sollte sich der VfB dringend mit drei, vier Spielern verstärken. Häufig rutschen Mannschaften ja nur aufgrund eines Negativlaufs in den Tabellenkeller, obwohl das Potenzial höher ist – beim VfB sehe ich das in diesem Jahr aber anders. Da gibt es wenig Spieler, die mir Hoffnung machen. Der Mannschaft mangelt es an Tempo und Dominanz auf dem Feld. Es ist offensichtlich, dass einige vermeintliche Leistungsträger ihren Zenit überschritten haben. Daher sollte der Verein in der Winterpause dringend handeln, um Schlimmeres zu verhindern.“

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Pflichtaufgabe mit Gefahrenpotenzial

Backnangs Oberliga-Fußballer erwarten morgen Schlusslicht SV Oberachern zum Nachholspiel. Holger Ludwig warnt davor, die mit drei Partien in Rückstand liegenden Gäste nur am Tabellenplatz festzumachen und hat trotzdem den ersten Heimsieg im Blick.