Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Etzwiesenelf muss mit einem Punkt zufrieden sein

TSG Backnang kommt in der Fußball-Verbandsliga bei Calcio Leinfelden-Echterdingen über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus

Julian Geldner (links) hat mit der TSG eine Führung aus der Hand gegeben. Foto: A. Hornauer

© Alexander Hornauer

Julian Geldner (links) hat mit der TSG eine Führung aus der Hand gegeben. Foto: A. Hornauer

Von Dieter Gall

Nach den drei grandiosen Auftaktsiegen mussten sich die Verbandsliga-Fußballer der TSG Backnang trotz bester Chancen bei Calcio Leinfelden-Echterdingen mit einem 1:1 zufrieden geben. Die Führung der Backnanger durch Leon Maier glichen die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber nur wenig später durch ein tolles Freistoßtor von Josip Pranjic aus.

Die vor der Partie noch punktlose Calcio-Elf versuchte alles, um gegen den Spitzenreiter am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen. So wurde das Spiel kurzerhand auf Wunsch der Hausherren bei hochsommerlichen Temperaturen und bestem Sonnenschein auf den schmucklosen Kunstrasen verlegt. Eine Maßnahme, die sich für die Gastgeber noch als geschickter Schachzug herausstellen sollte. Backnangs Trainer Evangelos Sbonias schenkte derweil derselben Truppe sein Vertrauen, wie schon beim 5:1-Heimsieg gegen den SV Fellbach.

Louis Wiesheu gab im zentralen Mittelfeld die Marschrichtung vor und bot dabei eine starke Leistung. Allerdings mussten sich seine Mitstreiter erst noch an den künstlichen Untergrund gewöhnen. Die Platzherren waren lediglich darauf bedacht, das Aufbauspiel des favorisierten Spitzenreiters mit großem Körpereinsatz schon im Keim zu ersticken. Äußerst diszipliniert hielten sich die Schützlinge von Francesco Guerra an die taktischen Vorgaben ihres Trainers. Die Viererkette zeigte kaum Lücken und die davor aufgebaute Dreierreihe ließ die Backnanger Angreifer kaum zur Entfaltung kommen. Allerdings hatten die Gäste nach 18 Minuten die Chance, in Führung zu gehen. Torjäger Mario Marinic köpfte die Kugel aus fünf Metern in die Arme von Calcio-Schlussmann Henning Bortel. Danach mühten sich die TSG zwar um einen gescheiten Spielaufbau, scheiterte jedoch an der aufmerksamen Defensive der Hausherren.

Fußball-Verbandsligist TSG Backnang spielt 1:1
Die TSG Backnang erzielt im Spiel der Fußball-Verbandsliga bei Calcio Echterdingen ein 1:1.

Erst nach etwas mehr als einer halben Stunde hatten die Roten erneut eine Chance. Benito Baez-Ayala schoss die Kugel von der Strafraumgrenze jedoch über das Tor der Platzherren. Kurz vor der Pause besaßen Marinic (42.) und der aufgerückte Michl Bauer (44.) nach einer Ecke von Shqiprim Binakaj noch Möglichkeiten, die aber vergeben wurden. Torchancen aufseiten der Echterdinger waren im ersten Durchgang überhaupt nicht zu verzeichnen. Erst in der 56. Minute hatte Ugur Capar nach einer Unachtsamkeit in der Backnanger Hintermannschaft eine gute Möglichkeit, die aber vergeben wurde. Die Etzwiesenelf gab weiter den Ton an und hatte über 70 Prozent Ballbesitz, doch vor dem Strafraum der Gastgeber war die Sbonias-Elf meistens mit ihrem Latein am Ende.

In der 63. Minute durften die Backnanger Fans dann endlich jubeln. Nach Vorarbeit von Marinic war Leon Maier zur Stelle und stocherte die Kugel zur Führung über die Torlinie. Die drei Punkte müssten damit eingesackt sein, dachten sich fälschlicherweise die Anhänger der Roten. Calcio fasste nun Mut und kam nur vier Zeigerumdrehungen später zum Ausgleich. Ein unberechtigter Freistoß aus 18 Metern war ein gefundenes Fressen für Josip Pranjic, der über die Mauer hinweg TSG-Torhüter Marcel Knauss keine Abwehrchance ließ. Die Gäste antworteten nur zwei Minuten später mit einer Riesen-Kopfballchance für Marinic, der nach einer Flanke von Binakaj aus kurzer Distanz erneut am Keeper Bortel scheiterte. Pech hatte der eingewechselte Niklas Kalafatis in der 81. Minute, denn sein Kopfball prallte vom linken Innenpfosten zurück in Feld.

Den Murrtalern lief die Zeit davon. Echterdingen verteidigte geschickt und hatte in der Schlussphase durchaus noch Chancen, als Sieger vom Platz zu gehen. Ein Treffer von Bastian Joas wurde in der 88. Minute wegen klarer Abseitsstellung nicht gegeben und 60 Sekunden später verzog Joas freistehend in aussichtsreicher Position. In der dritten Minute der Nachspielzeit handelte sich der Calcio-Akteur nach einem Foul an Zimmermann noch die Rote Karte ein. Letztlich mussten sich die Roten mit der Punkteteilung zufrieden geben und mit der Erkenntnis die Heimreise antreten, dass die Bäume auch in der Verbandsliga nicht in den Himmel wachsen.

Calcio Leinfelden-Echterdingen: Bortel – Nkansah (77. Stepcic), Pranjic, Ryl (65. Häcker), Bahm – Joas, Zweigle, Capar (81. Zivic) – Quartuccio (84. Gerber), Bäuerle – Ismaili.

TSG Backnang: Knauss – Baez-Ayala, Bauer, Tichy, Dannhäußer (85. Zimmermann) – Wiesheu – Leon Maier, Geldner, Loris Maier (60. Kalafatis), Binakaj – Marinic.

Tore: 0:1 (63.) Leon Maier, 1:1 (67.) Pranjic. – Rote Karte: Joas (Calcio/90.+3). – Schiedsrichter: Bender (Gomaringen). – Zuschauer: 120.

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2019, 08:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!