Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Etzwiesenteam im Prestigeduell zum SGV Freiberg

Fußball-Oberligist TSG Backnang absolviert sein letztes Saisonspiel

Von Heiko Schmidt

Für den Fußball-Oberligisten TSG Backnang steht morgen das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Das Etzwiesenteam tritt als Zwölfter beim Dritten SGV Freiberg an. Los geht es um 15.30 Uhr im Wasenstadion.

Die TSG hat die 40-Punkte-Marke erreicht und schon seit geraumer Zeit den Ligaverbleib sicher. Trotzdem wollen die Murrtaler einen guten Rundenabschluss feiern. „Wir möchten uns ordentlich aus der Saison verabschieden, es wird aber schwer“, sagt der Backnanger Co-Trainer Darko Milosevic. Er wird das Team morgen coachen, da sich der zum Saisonende scheidende Trainer Beniamino Molinari im Urlaub befindet. „Das war schon länger klar, dass Beni nicht dabei sein wird“, sagt Milosevic. Als ein Abschiedsgeschenk für Molinari sollen es drei Punkte sein. Möglich ist dies, das hat der 5:1-Triumph der TSG bereits im Hinspiel bewiesen. „Daran wollen wir anknüpfen“, sagt der Backnanger Torjäger Mario Marinic. Er schiebt nach: „Es wird schwer genug.“ Natürlich wissen der Stürmer und auch seine Teamkollegen, dass es morgen ein Duell mit viel Prestige wird.

Personell sieht es bei den Murrtalern nicht so rosig aus. Die langzeitverletzten Oguzhan Biyik, Michl Bauer, Jannik Dannhäußer und Dominic Sessa stehen weiterhin nicht zur Verfügung. Außerdem fallen Marcel Friz (Zerrung), Patrick Tichy (Verletzung am Sprunggelenk), Matej Maglica (private Gründe) und Nino Galle (Schambeinentzündung) aus. „Zum jetzigen Stand sind nur 15 Spieler im Kader“, macht der Co-Trainer Milosevic klar. Er ist sich jedoch sicher, dass die verbliebenden Akteure kämpfen werden, um einige gute Leistung zu zeigen. „Freiberg hat eine erfahrene Mannschaft, die bis zum vergangenen Samstag noch um den Aufstieg gespielt hat.“ Nach der Niederlage in Spielberg ist für den SGV aber mehr als der undankbare dritte Platz nicht möglich. Das wird den Backnangern egal sein, sie wollen etwas Zählbares mitnehmen. Die Spieler, Verantwortlichen und Fans treffen sich morgen Abend zur Abschlussfeier in Backnang.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Mai 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!