FC Bayern startet ohne Lewandowski in Hoffenheim

dpa Sinsheim. Ohne Robert Lewandowski geht der FC Bayern München in die Partie der Fußball-Bundesliga bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Hansi Flick lässt Top-Torjäger Robert Lewandowski zunächst auf der Bank. Foto: Matthias Balk/dpa

Hansi Flick lässt Top-Torjäger Robert Lewandowski zunächst auf der Bank. Foto: Matthias Balk/dpa

Drei Tage nach dem europäischen Supercupfinale schonte Trainer Hansi Flick den Torjäger und bot den 19 Jahre alten Niederländer Joshua Zirkzee als Angriffsspitze auf. Lewandowski saß ebenso wie die Nationalspieler Niklas Süle und Leon Goretzka nur auf der Bank.

Flick nahm insgesamt vier Wechsel vor. Auch Lucas Hernandéz gehörte nicht zu der ersten Elf. Neu ins Team rückten im Vergleich zum 2:1 gegen den FC Sevilla auch Jérôme Boateng, Corentin Tolisso und Alphonso Davies. Flügelspieler Kingsley Coman gehörte nach seiner abgelaufenen häuslichen Quarantäne wegen eines Corona-Falles in seinem privaten Umfeld zu den Ersatzspielern.

Bei den Hoffenheimern fehlte Trainer Sebastian Hoeneß weiter der verletzte Kapitän Benjamin Hübner. Die zuletzt angeschlagenen Florian Grillitsch und Robert Skov saßen auf der Bank.

© dpa-infocom, dpa:200927-99-729651/2

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2020, 15:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!