Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

FC Viktoria Backnang setzt weiter auf Lami Sabani

Trainer bleibt auch in der nächsten Saison

Lami Sabani gibt beim FC Viktoria Backnang auch in der neuen Saison die Richtung vor.Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Lami Sabani gibt beim FC Viktoria Backnang auch in der neuen Saison die Richtung vor.Foto: A. Becher

(pm). Unabhängig davon, ob die unterbrochene Saison nun vorzeitig beendet oder irgendwann fortgesetzt wird, und ungeachtet dessen, ob der FC Viktoria Backnang als abgeschlagenes Schlusslicht der Fußball-Kreisliga A 2 absteigt oder doch noch drinbleibt, treiben die Verantwortlichen die Planungen für die neue Runde voran. Wie Spielleiter Reiner Ebert mitteilt, wird der erst in der Winterpause verpflichtete Trainer Lami Sabani auf alle Fälle weitermachen, an Bord bleibt zudem auch dessen spielender Assistent Agron Hajdaraj. Das Duo widmet sich der Herkulesaufgabe, den schlingernden früheren Verbands- und Landesligisten Schritt für Schritt wieder auf Kurs zu bringen und eine funktionierende Mannschaft zu formen.

Verzichten müssen Sabani, der zuvor schon bei einigen Vereinen in der Region das Sagen hatte, und Hajdaraj auf zwei Akteure. Abwehrspieler Matthias Liebentritt hängt die Kickstiefel mit 37 Jahren an den Nagel, mit dem 26-jährigen Fabian Liebentritt legt zudem ein weiterer Defensivmann eine Pause ein. Der Rest der FCV-Mannschaft bleibt allerdings weitgehend zusammen.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2020, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

So schnell wie möglich zurück ins Wasser

Der Zusammenhalt sei sogar noch gewachsen, blicken Schwimmer und Wasserballer der TSG Backnang auf nun fast elf Wochen ohne Hallen- und Freibad zurück. Sie halten sich mit kreativen Mitteln fit, ihr eigentliches Element vermissen die Sportler aber schmerzlich.