Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Final Four im Auenwalder Tischtennistempel

Die Sporthalle Oberbrüden ist heute und morgen Schauplatz der Pokalendspiele im Tischtennisbezirk Rems

Die Endrunde im Tischtennis-Bezirkspokal steht an. Archivfoto: B. Strohmaier

Die Endrunde im Tischtennis-Bezirkspokal steht an. Archivfoto: B. Strohmaier

(mic). 14 Pokalsieger sucht der Tischtennisbezirk am Wochenende in der Sporthalle Oberbrüden. Die Tischtennisabteilung richtet im Rahmen des 90-jährigen Bestehens des TSV Oberbrüden die als Final Four ausgetragenen Endspiele aus.

In den morgigen Halbfinalspielen (ab 10 Uhr) der Männer A ist kein Vertreter aus der Region dabei. Landesligist Oberbrüden konzentriert sich auf die heutige Aufstiegsrelegation zur Verbandsklasse in Brackenheim und hatte daher aufs Viertelfinale gegen Oeffingen verzichtet. Zwei Teams des TB Beinstein und der TTC Hegnach komplettieren die Halbfinals.

In der B-Klasse haben die TSG Backnang (gegen Schorndorf II) und der TSV Oberbrüden II (gegen Hebsack) Ambitionen auf den Titel. Um den C-Pokal duellieren sich der TV Herlikhofen und der GTV Hohenacker sowie TV Oeffingen II und Hegnach IV. Die Fahnen der Region halten der TV Oppenweiler (gegen Hebsack II) und Oberbrüden IV (gegen Plüderhausen V) im D-Pokal hoch. Der Sieger der E-Klasse heißt Hohenacker III, Weinstadt, Oeffingen V oder Hebsack III.

Bei den Frauen haben für den A-Pokal nur der TTC Hegnach, die SV Remshalden und der SC Urbach (Freilos im Halbfinale) gemeldet. Ebenfalls drei Teams schielen auf den B-Pokal. Als hoher Favorit gilt das bereits im Finale stehende Oberbrüden, wobei der TTV Burgstetten II und der FC Spraitbach auf eine Überraschung hoffen. Bei nur zwei Meldungen fallen die Halbfinalspiele im C-Pokal aus: Hegnach III und Hebsack starten ebenso um 14 Uhr ins Finale wie alle anderen Klassen der Männer und Frauen.

Schon heute ermittelt die Jugend des Bezirks Rems ihre sechs Pokalsieger. In den Halbfinalspielen (ab 11 Uhr) treten im Jungen-U-18-A-Pokal mit dem TV Murrhardt (gegen TSB Schwäbisch Gmünd) und dem TTV Großaspach (gegen SG Schorndorf) zwei Mannschaften aus der Region mit Siegchancen an. Der TV Oppenweiler oder die SF Großerlach (beide Jungen U 18) wollen bei der Siegerehrung der B-Klasse ebenso den Pott in die Hand bekommen wie der TTC Maubach im C-Wettbewerb. Bei den Jungen U 13 könnte der TTV Burgstetten im Finale ab 14 Uhr auf den Favoriten SG Bettringen treffen, wenn die Murrtaler ihr Halbfinale gegen den TB Beinstein gewinnen. Bei den Mädchen wird der Pokalsieger zwischen dem TB Beinstein, SV Plüderhausen, TV Mögglingen und SV Lautern gesucht.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!