Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Florian Schnorrenberg ist neuer SG-Trainer

Fußball-Drittligist Großaspach stellt den 41-Jährigen heute vor

 Gibt in Großaspach künftig die Kommandos am Spielfeldrand: Florian Schnorrenberg. Foto: Imago

© imago/Noah Wedel

Gibt in Großaspach künftig die Kommandos am Spielfeldrand: Florian Schnorrenberg. Foto: Imago

Vor zwölf Tagen hatte sich Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach von Trainer Sascha Hildmann getrennt, nun hat der Verein einen Nachfolger für den 46-Jährigen verpflichtet. Florian Schnorrenberg soll das Team um Kapitän Julian Leist in sichere Tabellenregionen führen. Der 41-jährige Fußballlehrer erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020, der für die Dritte Liga gilt.

Bis zum Sommer diesen Jahres war der gebürtige Siegener acht Jahre lang für den TuS Erndtebrück als Trainer und sportlicher Leiter aktiv, durfte mit dem Verein aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein in den vergangenen vier Spielzeiten zweimal den Aufstieg in die Regionalliga feiern und führte den Klub gleich dreimal in den DFB-Pokal. Nach dem zweiten Abstieg aus der Regionalliga endete seine Amtszeit im Sommer diesen Jahres.

Florian Schnorrenberg wird in Großaspach heute Vormittag bereits das Training der Drittligamannschaft leiten und im Anschluss in einer Pressekonferenz um 13 Uhr offiziell vorgestellt.

SG-Vorstandsmitglied Joannis Koukoutrigas sagt zur Wahl des Hildmann-Nachfolgers: „Wir haben als gesamter Verein in dieser Situation nicht hektisch gehandelt, sondern vielmehr ein klares Trainerprofil skizziert, welches optimal zur SG passt. Deshalb bin ich auch sehr glücklich, dass wir mit Florian Schnorrenberg unseren Wunschkandidaten für den Posten des Cheftrainers verpflichten konnten. Wir sind absolut überzeugt, dass wir mit Florian und dem gesamten Trainerteam unsere sportlichen Ziele erreichen werden.“

Auch der neue Cheftrainer hat sich bereits kurz geäußert: „Ich freue mich natürlich sehr, hier zu sein, auf die Aufgabe bei der SG Sonnenhof Großaspach und auf die Chance, in der Dritten Liga arbeiten zu können. In den nächsten Tagen ist es für mich sehr wichtig, die Mannschaft im Training kennenzulernen und mich sehr intensiv mit dem Trainerteam auszutauschen.“

Zum Artikel

Erstellt:
17. Oktober 2018, 09:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Rems-Murr-Sport

Eine Identifikationsfigur hört auf

Handballerin Dorothea Csauth beendet ihre Laufbahn, bleibt dem Sport und dem Verein aber weiterhin verbunden. Die 29-Jährige hat in den vergangenen zwei Jahren mit dem HC Oppenweiler/Backnang zwei Aufstiege und den Bezirkspokalsieg gefeiert.