Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fußball zieht Reißleine

Kompletter Spielbetrieb bis hoch zur Verbandsliga ruht bis 31. März

Weiß wie alle anderen nicht, wie und wann es weitergeht: TSG-Trainer Evangelos Sbonias. Foto: A. Becher

© Sportfotografie Alexander Becher

Weiß wie alle anderen nicht, wie und wann es weitergeht: TSG-Trainer Evangelos Sbonias. Foto: A. Becher

Von Uwe Flegel

Heute kurz nach 16 Uhr erklärte TSG-Trainer Evangelos Sbonias noch: „Bisher gehe ich davon aus, dass wir spielen“, warnte aber schon mal: „Gerade entwickelt sich alles sehr dynamisch.“ Nicht mal eine Stunde später wurde der 37-Jährige bestätigt. Der Württembergische Fußballverband sagte alle Spiele unterhalb der Oberliga und damit auch das Verbandsliga-Topduell Hollenbach gegen Backnang ab. Damit will der WFV seinen Beitrag dazu leisten, dass sich das Coronavirus langsamer ausbreitet. „Bis zum 31. März wird der Spielbetrieb in allen Altersklassen eingestellt“, teilt der Verband mit. Präsident Matthias Schöck erklärt: „So haben unsere Spielerinnen und Spieler, aber auch die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kurzfristig Klarheit und können planen.“

In der Tat wissen die Vereine nun zumindest, dass an den kommenden drei Wochenenden in der Jugend, bei den Männern und bei den Frauen bis hoch zur Verbandsliga kein Ball rollt. Und: Ob in der Ober- sowie Regionalliga noch gespielt wird, erscheint mehr als fraglich. Auch weil die Vereine mehr und mehr dazu übergehen, nicht nur mit dem Spielbetrieb zu pausieren. Ein Beispiel dafür ist Drittligist SG Sonnenhof Großaspach „Wir werden den Trainingsbetrieb im Jugendbereich bis zum 22. März einstellen“, erklärte dort das für die Jugend zuständige Vorstandsmitglied Patrick Eickelmann und warb gleichzeitig bei Eltern und Spielern dafür um Verständnis.

Beim Fußballbezirk Rems-Murr dürfte der WFV mit seiner Entscheidung auf Wohlwollen gestoßen sein. Schließlich hatte Bezirksspielleiter Ralph Rolli schon vor zwei Wochen das Bezirksligaspiel des Großen Alexander Backnang gegen die SV Remshalden vorsorglich abgesagt, als er hörte, dass es bei Backnang Spieler mit Grippe- und Erkältungssymptomen gibt. Damals noch eine Ausnahme. Mittlerweile ein Zeichen für Weitsicht.

Wobei die Komplett-Absage des WFV für Rolli und seine Mitstreiter das Problem mitbringt, dass entweder viele Nachholspiele unterzubringen sind, die Saison gar ganz abgebrochen oder einfach nur verlängert wird. Bezirkspokalspielleiter Jochen Seiler muss auch überlegen, wie, wo und wann er die Auslosung des Viertel- und des Halbfinales im Bezirkspokal vornimmt. Geplant war das ursprünglich fürs Drittliga-Heimspiel Großaspach gegen Unterhaching am morgigen Samstag. Nachdem die Partie abgesagt war (wir berichteten) wurde die öffentliche Auslosung nach Nellmersbach verlegt, wo sie kommenden Mittwoch ab 18.30 Uhr vor der Bezirksligapartie gegen Hößlinswart hätte stattfinden sollen. Doch diese Begegnung ist nun auch abgesagt.

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2020, 19:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!